Time Warner Fernsehgeschäft beschert Medienkonzern sattes Umsatzplus

Donnerstag, 30. April 2015
Die Time Warner Zentrale
Die Time Warner Zentrale
Foto: Time Warner
Themenseiten zu diesem Artikel:

Time Warner Inc. Time Magazine Jeff Bewkes


Steigende Einnahmen im Fernsehgeschäft haben dem US-Unterhaltungsriesen Time Warner zum Jahresauftakt ein deutliches Umsatzplus beschert. Im ersten Quartal stiegen die Erlöse im Jahresvergleich um etwa fünf Prozent auf 7,1 Milliarden Dollar (6,5 Mrd Euro), wie das Unternehmen mitteilt.
Der Zuwachs ist vor allem besseren Geschäften des zum Konzern gehörenden Bezahlsenders Turner Broadcasting geschuldet. "Wir hatten einen sehr starken Start ins Geschäftsjahr 2015", ließ Time-Warner-Chef-Chef Jeff Bewkes verlauten.
Jeff Bewkes, Chef von Time Warner
Jeff Bewkes, Chef von Time Warner (Bild: Time Warner)
Der Gewinn ging allerdings von 1,3 Milliarden auf 970 Millionen US-Dollar zurück. Das Filmgeschäft und die erfolgsverwöhnte Pay-TV-Tochter HBO ("Game of Thrones") spielten weniger Geld ein. Die Ergebnisse lagen dennoch über den Erwartungen. Der Konzern bestätigte zudem seine Jahresziele. dpa
Meist gelesen
stats