"The Berlin State of Mind" "Zeit Magazin" startet internationale Ausgabe

Dienstag, 15. Oktober 2013
Die erste internationale Ausgabe des "Zeit Magazins"
Die erste internationale Ausgabe des "Zeit Magazins"

In Deutschland hat das "Zeit Magazin" in den vergangenen Jahren zahlreiche Preise gesammelt, nun setzt die Beilage der Wochenzeitung zum Sprung ins Auslang an. Am 17. Oktober erscheint zum ersten Mal eine internationale Best-Of-Ausgabe des Magazins. "'I like your magazine, I wish I could read it' – diesen Satz haben wir von Künstlern und Meinungsmachern aus aller Welt in den letzten Jahren immer wieder gehört", erklärt "Zeit Magazin"-Chefredakteur Christoph Amend: "Für sie haben wir jetzt eine Lösung: ein 'Zeit Magazin' auf Englisch." Das Heft richtet sich laut Verlag an eine hochkarätige Zielgruppe "aus Meinungsmultiplikatoren und Kosmopoliten aus Deutschland und der ganzen Welt, den Größen aus Mode, Design, Kunst und Kultur".

Die erste Ausgabe trägt den Titel "The Berlin State of Mind" und präsentiert auf 260 Seiten Highlights des "Zeit Magazins" aus den vergangenen Monaten. Unter anderem beinhaltet das Heft eine Fotostrecke über die Berliner Jahre von Iggy Pop, ein Interview der bekannten Serie "99 Questions" von Moritz von Uslar auf Englisch, die besten Restaurants, Bars und Clubs in Berlin, sowie die erste englischsprachige Kolumne von "Zeit Magazin"-Autor Harald Martenstein ("Broken English").

Vertrieben wird das Magazin über exklusive Adressen in Metropolen wie Paris, London, Mailand, Amsterdam, New York und Shanghai sowie in ausgewählten Geschäften in Deutschland mit internationaler Kundschaft. Die Druckauflage liegt bei 10.000 Exemplaren, der Copypreis in Deutschland beträgt 8,90 Euro. Die erste Ausgabe dient zugleich als Markttest. Wenn das Magazin bei der internationalen Zielgruppe gut ankommt, will die Redaktion künftig zwei Ausgaben pro Jahr produzieren. dh
Meist gelesen
stats