Testlauf "FAZ" und "SZ" starten gemeinsame Vermarktung

Mittwoch, 20. August 2014
Die großen Tageszeitungen suchen den Schulterschluss
Die großen Tageszeitungen suchen den Schulterschluss


Die "Süddeutsche Zeitung" und die "Frankfurter Allgemeine" rücken angesichts des rückläufigen Anzeigengeschäfts zusammen: Im Herbst erscheint erstmals eine gemeinsame Anzeigensonderveröffentlichung in den beiden überregionalen Tageszeitungen.
Die Beilage zum Thema "Forschung, Entwicklung und Lehre" erscheint im Oktober. Beide Verlage bestätigten einen entsprechenden Bericht von Newsroom.de. "Wir bieten unseren Kunden mit diesem spannenden Produkt ein effizientes und reichweitenstarkes Angebot", so FAZ-Sprecherin Franziska Kipper. Dabei handele es sich zunächst um einen Testlauf. Ob man weitere Themen gemeinsam umsetze, sei noch nicht entschieden.

Die beiden Tageszeitungen haben Anfang 2013 zusammen mit der "Zeit" und dem "Handelsblatt" mit der "Quality Alliance" bereits eine gemeinsame Gattungsinitiative für die überregionalen Qualitätszeitungen aus der Taufe gehoben. Auf eine weitergehende Zusammenarbeit zum Beispiel in der Anzeigenvermarktung konnten sich die Partner bislang allerdings nicht verständigen. Auch bei der geplanten Anzeigensonderveröffentlichung handle es sich "um eine Bündelung der Kompetenzen und Reichweiten aus dem Hause SZ und FAZ und nicht um eine Aktion der Quality Alliance", teilt die "FAZ" mit. dh
Meist gelesen
stats