"Team Wallraff" RTL kündigt weitere Folgen an

Dienstag, 13. Mai 2014
Günter Wallraff recherchiert weiterhin für RTL
Günter Wallraff recherchiert weiterhin für RTL


Mit "Team Wallraff" ist RTL ein journalistischer Vorzeigeerfolg gelungen. Das Format sorgte mit seinen Enthüllungen über Burger King & Co. nicht nur für enorme öffentliche Aufmerksamkeit, sondern kam auch beim Publikum gut an. RTL will die Reihe daher fortsetzen - womöglich noch in diesem Jahr. Am Montag lief die dritte und vorerst letzte Folge von "Team Wallraff" bei RTL. Auch wenn die Zuschauerzahlen im Vergleich zu den beiden ersten Sendungen leicht rückläufig waren, war auch die dritte Ausgabe mit insgesamt 3,81 Millionen Zuschauern ein Erfolg, in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen sicherte sich "Team Wallraff" mit 1,90 Millionen Zuschauern (16,0 Prozent) erneut den Tagessieg.

Im Schnitt verfolgten 4,07 Millionen Zuschauer die drei Sendungen, der Marktanteil lag bei durchschnittlich 13,9 Prozent. Mindestens ebenso wichtig für RTL: Nachdem der Sender in den vergangenen Monaten sinkende Marktanteile und eine Reihe von Flops hinnehmen musste, sorgte "Team Wallraff" endlich wieder für positive Schlagzeilen - selbst Spiegel Online zollte dem Format Respekt.

So verwundert es nicht, dass der Sender die Reihe fortsetzen will: "Die hervorragenden Zuschauerzahlen und die vielen positiven Kommentare zu den Enthüllungen des Teams Wallraff in den sozialen Netzwerken ermutigen uns, investigativ am Ball zu bleiben", sagt Jan Rasmus, Redaktionsleiter von "Team Wallraff": "Wir werden auch einigen der vielen Anregungen nachgehen, die wir von Zuschauern und Betroffenen bekommen haben. Deshalb bin ich sicher, dass Günter Wallraff und unsere Undercover-Reporter auch in Zukunft eklatante gesellschaftliche und arbeitsrechtliche Missstände aufdecken werden, die unbedingt ans Licht der Öffentlichkeit gehören." Wann genau die neuen Folgen ausgestrahlt werden, steht noch nicht fest - womöglich aber noch in diesem Jahr. dh
Meist gelesen
stats