Targeting-Plattform Martin Hubert löst Stephan Noller und Karim Attia bei Nugg.ad ab

Montag, 20. April 2015
Martin Hubert wird neuer CEO von Nugg.ad
Martin Hubert wird neuer CEO von Nugg.ad
Foto: Nugg.ad

Ende einer Ära beim Targeting-Spezialisten Nugg.ad: Gründer und CEO Stephan Noller geht von Bord, auch Co-CEO Karim H. Attia verlässt das Unternehmen. Neuer Chef der Post-Tochter wird Martin Hubert, bislang Geschäftsführer der Ströer Digital Group.
Noller hatte Nugg.ad 2006 gegründet und 2010 an die Deutsche Post verkauft. Er und Attia werden weiterhin beratend für den Targeting-Dienstleister tätig sein, wie das Unternehmen mitteilt. Der neue Nugg.ad-Chef Hubert war zuvor unter anderem für die BBDO-Tochter Interone Worldwide sowie als Geschäftsführer der Performance Marketing Agentur Eprofessional tätig, bevor er zur Ströer Digital Group wechselte. Dort verantwortete er die Entwicklung des Premiumgeschäfts mit Publishern, die Vermarktung der Werbeflächen auf mobilen Endgeräten sowie die Technologieentwicklung.

"Nugg.ad hat eine enorme Expertise im Bereich Zielgruppenmarketing und ihre flexible und neutrale Plattform ist in vielen Märkten fest etabliert. Ich freue mich auf ein starkes und eingespieltes Team. Zusammen werden wir unseren Kunden intelligente Produktlösungen anbieten, insbesondere im Bereich Premium Programmatic und Data Management", kündigt der designierte CEO an. 

Nugg.ad ist eigenen Angaben zufolge Europas größte Targeting-Plattform. Die Plattform wird unter anderem von Media-Agenturen wie Vivaki, Carat und der Omnicom Media Group sowie von Vermarktern wie Axel Springer Media Impact, OMS und Bauer Media genutzt. dh
Meist gelesen
stats