Talkshow Warum ZDFneo die jüngste Folge von Schulz & Böhmermann aus dem Programm warf

Montag, 04. September 2017
Olli Schulz und Jan Böhmermann mussten eine Zwangspause einlegen
Olli Schulz und Jan Böhmermann mussten eine Zwangspause einlegen
© ZDF/Philippe Fromage

Fans von "Schulz & Böhmermann" schauten am Sonntagabend in die Röhre: Statt einer neuen Folge der Talkshow strahlte ZDFneo kurzfristig einen alten Krimi aus. Der Grund für die kurzfristige Programmänderung: Die Folge verstieß gegen eine Regel zum Auftritt von Politikern vor Wahlen. 
Die Regel besagt, dass Politikerinnen und Politiker sechs Wochen vor Wahlen nicht mehr in Unterhaltungssendungen des ZDF auftreten dürfen. Auf der Gästeliste der Sendung stand neben Stefanie Sargnagel, Désirée Nick und Mario Basler auch die SPD-Politikerin und Bezirksbürgermeisterin des Berliner Bezirks Neukölln, Franziska Giffey.  Offensichtlich war dem Sender der Verstoß gegen die Richtlinie erst kurz vor der Ausstrahlung aufgefallen. ZDFneo teilte per Twitter am Sonntagabend mit, dass die Sendung "aus produktionellen Gründen" leider kurzfristig ausfallen müsse.

Am Montag folgte dann ebenfalls über den Kurznachrichtendienst die Erklärung für die kurzfristige Programmänderung. 

Jan Böhmermann reagierte ebenfalls mit einem Tweet: "Mir ist es zu doof, mich zu diesem Quatsch weiter zu äußern." Die Folge soll nun "außerhalb der 6-Wochen-Frist" - also nach der Bundestagswahl - ausgestrahlt werden. dh 

Meist gelesen
stats