Tageszeitungen "Straubinger Tagblatt" zeigt Interesse an der AZ

Dienstag, 10. Juni 2014
Die Zukunft der "Abendzeitung" ist weiter offen
Die Zukunft der "Abendzeitung" ist weiter offen


Neuer Hoffnungschimmer für die Münchner "Abendzeitung": Mit dem bayerischen Verleger Martin Balle gibt es einen neuen Interessenten für die insolvente Boulevardzeitung. Langsam aber sicher drängt die Zeit. Das Erscheinen des Blatt ist nur noch bis Ende Juni gesichert. Balle, der in Bayern mit seiner Mediengruppe Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung insgesamt 15 Regional- und Lokalzeitungen herausgibt, verhandelt derzeit mit dem Insolvenzverwalter der "Abendzeitung", Axel Bierbach über eine mögliche Übernahme der Boulevardzeitung. Das berichtet das "Handelsblatt". Die Gespräche sollen schon recht weit gediehen sein.

Zwei weitere Interessenten sind dagegen nach Informationen der Wirtschaftszeitung mittlerweile abgesprungen. So ist der ehemalige AZ-Geschäftsführer Ulrich Buser ebenso aus dem Bieterrennen ausgestiegen wie die namentlich nicht bekannte Investorin, die über die Medienagentur TV Media über einen Einstieg bei der "Abendzeitung" verhandelt hat. Daneben ist die Zeitungsgruppe Ippen, die in München die "tz" und den "Münchner Merkur" herausgibt, an einer Übernahme interessiert.

Langsam aber sicher läuft den Mitarbeitern die Zeit davon: Das Erscheinen der Boulevardzeitung ist nur noch bis Ende Juni gesichert. Danach werden die Mitarbeiter von einer Transfergesellschaft übernommen. dh
Meist gelesen
stats