Tageszeitungen Stefan Rohr verlässt den Süddeutschen Verlag

Mittwoch, 24. Februar 2016
Stefan Rohr kehrt dem Süddeutschen Verlag den Rücken
Stefan Rohr kehrt dem Süddeutschen Verlag den Rücken
Foto: Süddeutscher Verlag

Stefan Rohr, seit zehn Jahren Verlagsleiter der "Süddeutschen Zeitung", verlässt das Unternehmen Ende Februar. Wohin es den 52-Jährigen zieht, ist nicht bekannt.
Rohr verantwortete als Verlagsleiter seit 2006 das gesamte operative Geschäft der "Süddeutschen Zeitung" sowie die strategische Produkt- und Unternehmensentwicklung. Unter seiner Ägide entstand unter anderem das digitale Bezahlangebot SZ Plus und die erweiterte Wochenendausgabe "SZ am Wochenende". Rohr begann seine Laufbahn beim Süddeutschen Verlag als stellvertretender Anzeigenleiter und Leiter Rubriken und Projekte der "SZ". Der Verlagsmanager verlässt das Unternehmen laut Pressemitteilung auf eigenen Wunsch, um sich neuen Aufgaben zu widmen.  Neben seiner Funktion als Verlagsleiter war Rohr auch Geschäftsführer der Magazin-Verlagsgesellschaft Süddeutsche Zeitung (SZ Magazin), der Dokumentations- und InformationsZentrum München (DIZ) und der Süddeutsche Zeitung Digitale Medien. Diese Ausgabe wird zukünftig Stefan Hilscher, Geschäftsführer des Süddeutschen Verlags, zusätzlich übernehmen.

"Stefan Rohr hat mit seiner langjährigen und äußerst engagierten Arbeit maßgeblichen Anteil an der erfolgreichen Entwicklung des Süddeutschen Verlages und der Süddeutschen Zeitung", so Hilscher. Auch Richard Rebmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Südwestdeutschen Medienholding, würdigt die Arbeit des scheidenden Verlagsleiters: "Ich möchte Herrn Rohr für die stets gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit danken und wünsche ihm für seine Zukunft alles Gute und weiterhin viel Erfolg." dh
Meist gelesen
stats