Tageszeitung Dirk Lübke ist neuer Chefredakteur des "Mannheimer Morgen"

Mittwoch, 07. Januar 2015
Dirk Lübke war bislang Lokalchef des "Mannheimer Morgen"
Dirk Lübke war bislang Lokalchef des "Mannheimer Morgen"
Foto: Mannheimer Morgen

Der "Mannheimer Morgen" hat Dirk Lübke zum 1. Januar zum neuen Chefredakteur berufen. Der 54-Jährige folgt auf den Anfang Dezember verstorbenen langjährigen Chefredakteur Horst Roth.
Lübke, 54, ist erst seit einem Dreivierteljahr als Lokalchef und stellvertretender Chefredakteur beim "Mannheimer Morgen". Die Ressortleitung Lokales wird er bis auf weiteres in Personalunion weiter ausüben, die Stelle des stellvertretenden Chefredakteurs wird neu besetzt. Der gebürtige Niedersachse war zuvor bei verschiedenen Tageszeitungen in leitenden Positionen tätig. Nach Stationen bei der "Hannoverschen Zeitung", der "Neuen Presse" Hannover und dem Kölner "Express" war er Chefredakteur der "Goslarschen Zeitung", der Zeitungsgruppe Lahn-Dill und des "Remscheider General-Anzeigers". 2010 wurde er stellvertretender Chefredakteur der Nachrichtenagentur dapd, nach dem Aus der Agentur wechselte er in gleicher Position zur "Thüringer Allgemeinen" nach Erfurt. Sein Vorgänger Horst Roth, seit 1997 Chefredakteur des "Mannheimer Morgen" war am 1. Dezember 2014 einem Krebsleiden erlegen.

Der "Mannheimer Morgen" gehört zur Dr. Haas Mediengruppe. Die verkaufte Auflage lag im 3. Quartal 2014 laut IVW bei 72.184 Exemplaren. dh
Meist gelesen
stats