"Tagesspiegel" Ulrike Teschke wird CFO, Florian Kranefuß Sprecher der Geschäftsführung

Dienstag, 22. November 2016
Das neue Führungsduo des "Tagesspiegel": Ulrike Teschke und Florian Kranefuß
Das neue Führungsduo des "Tagesspiegel": Ulrike Teschke und Florian Kranefuß
Foto: Sina Julia / Der Tagesspiegel

Der "Tagesspiegel" erweitert seine Geschäftsführung: Ulrike Teschke, bislang kaufmännische Leiterin des Zeit Verlags wechselt im März als Chief Financial Officer zum Berliner "Tagesspiegel". Florian Kranefuß steigt zum Sprecher der Geschäftsführung auf.
Teschke, 53, wird als CFO die kaufmännische Gesamtverantwortung für die Tagesspiegel-Gruppe übernehmen. Dazu gehören auch die Bereiche Recht, Personal und interne Services. Florian Kranefuß, 50, wird zum Sprecher der Geschäftsführung ernannt. Ab Januar wird Teschke außerdem beratend für die Holding DvH Medien von Verleger Dieter von Holtzbrinck tätig sein. Der Tagespiegel gehört ebenso wie der Zeit Verlag und die Verlagsgruppe Handelsblatt zur DvH Medien.

"Die Gesellschafter sind mit der von Florian Kranefuß angestoßenen Fortentwicklung der Tagesspiegel-Gruppe sehr zufrieden und freuen sich darauf, mit Ulrike Teschke die Berliner Geschäftsführung sehr kompetent zu erweitern", erklärt Oliver Finsterwalder, Geschäftsführer der DvH Medien GmbH, zur Berufung von Ulrike Teschke in die Geschäftsführung. "Damit kann der kontinuierliche Ausbau neuer publizistischer Angebote des Tagesspiegels weiter fortgesetzt werden." Der Verlag hat mit "Tagesspiegel Berliner" gerade erst ein neues Magazin angekündigt, das in dieser Woche erstmals erscheint. dh
Meist gelesen
stats