TV trifft Print "Köln 50667" kooperiert mit Bauers "Closer"

Freitag, 20. Dezember 2013
Auf Facebook präsentiert Joleen die neue "Closer" mit ihren Bildern
Auf Facebook präsentiert Joleen die neue "Closer" mit ihren Bildern


Mit Crossmedia kennen sich die Macher der RTL-2-Serie "Köln 50667" aus. Genau wie beim prominenten Vorgänger "Berlin Tag & Nacht" funktioniert das Zusammenspiel von TV und Social Media in der Praxis vorbildlich, ab und zu bewegen sich auch Darsteller zwischen den Formaten. Nun ist Print an der Reihe.
So spielte das Magazin "Closer" aus dem Hamburger Bauer Verlag in den letzten Wochen die zentrale Rolle im Leben von Joleen, einer Darstellerin in "Köln 50667". Für das temperamentvolle Model die Erfüllung eines großen Traums: Schon in den letzten Wochen konnten die Fans des Scripted-Reality-Formats Joleens Bemühen um ein Fotoshooting verfolgen. In dieser Zeit entstand auch die Idee zur Kooperation mit Bauer. "Wir haben einen Partner gesucht, der das Modethema hochwertig präsentieren kann und zudem flexibel und modern ist", sagt eine Sendersprecherin. "Closer" sei der ideale Partner dafür gewesen.

Die Zusammenarbeit forderte beide Parteien. Während des Modeshootings spielten zwei Redakteurinnen der "Closer" sowie ein freier Fotograf bei "Köln 50667" mit - und die Bilder von Joleen wurden in der aktuellen Ausgabe des People-Magazins veröffentlicht, das am Mittwoch dieser Woche erschienen ist. Die Kooperation war durchaus nahe liegend. Die Zielgruppe von "Closer" interessiert sich vor allem für Stars, Mode, Beauty und Lifestyle sowie für erfolgreiche TV-Formate - und zu letzterem gehört "Köln 50667" seit dem Start im Januar dieses Jahres mit einem durchschnittlichen Marktanteil von über 10 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen Zuschauer definitiv. Weitere Kooperationen sind laut RTL 2 zunächst aber nicht geplant. kl
Meist gelesen
stats