TV-Sender A&E ersetzt The Biography Channel

Montag, 07. Juli 2014
"Wahlburgers" mit Mark Wahlberg startet am 23. September (Foto: A&E)
"Wahlburgers" mit Mark Wahlberg startet am 23. September (Foto: A&E)


A&E Networks ersetzt den Biography Channel in Deutschland durch seinen Flaggschiffsender A&E. Der Kanal, der in erster Linie Serien und Reality-Shows zeigt, geht ab dem 22. September auf Sendung.
Eigentlich handelt es sich beim Start von A&E um ein Rebranding: Der neue Sender tritt an die Stelle des A&E-Kanals The Biography Channel. Der Pay-TV-Sender hatte sich in den vergangenen Jahren immer stärker von seinem ursprünglichen Konzept mit hochwertigen Dokumentationen und Biographien entfernt und vermehrt Eigenproduktionen von A&E wie die Erfolgsserie "Duck Dynasty" gezeigt. "Der neue Sender gibt uns mehr Möglichkeiten", begründet Geschäftsführer Andreas Weinek in der "Süddeutschen Zeitung" die Umbenennung. A&E setze vor allem auf Programmfarben wie Family, Crime und Paranormal.

Der Sender ersetzt in Deutschland den Biography Channel
Der Sender ersetzt in Deutschland den Biography Channel
In den USA zeigt der Sender vor allem Real-Life-Formate und Serien. Eines der jüngsten Aushängeschilder von A&E ist die Reality-Serie "Wahlburgers", die Hollywood-Star Mark Wahlberg und seine Familie bei der Gründung eines Burger-Restaurants in seiner Heimatstadt Boston begleitet. Bereits aus dem Biography Channel bekannt sind Serien wie "Duck Dynasty" oder "Storage Wars - Die Geschäftemacher".

Außerdem plant Weinek eine Eigenproduktion, in der "originelle deutsche Persönlichkeiten" vorgestellt werden. Auf ein Erfolgsformat der US-Mutter muss A&E in Deutschland allerdings verzichten: Die Thriller-Serie "Bates Motel" läuft hierzulande bereits bei Vox. dh
Meist gelesen
stats