TV-Saison 2016/2017 Sat 1 will mit deutscher Fiction, Shows und Krimiserien zurück zu alter Stärke

Donnerstag, 14. Juli 2016
Kaspar Pflüger
Kaspar Pflüger
Foto: Sat 1

Neue Saison, neues Glück: Sat 1 will mit einer ganzen Reihe neuer TV-Filme, Shows und US-Serien der Konkurrenz wieder Marktanteile abjagen. Am Vorabend soll es jetzt der beliebte TV-Koch Alexander Herrmann richten, der Profi-Köche gegen ambitionierte Amateure antreten lässt. Auch Tim Mälzer, Michelle Hunziker und Ruth Moschner bekommen neue Shows bei dem Bällchen-Sender.
"Das Ziel für die neue Saison ist klar", sagt Sat-1-Geschäftsführer Kaspar Pflüger: "Marktanteile zurückgewinnen. Die Zuschauer können sich auf jede Menge Stars und Unterhaltung für die ganze Familie freuen." Eine zentrale Rolle kommt dabei dem Vorabend zu, an dem der Sender seit Jahren mehr oder weniger erfolgreich herumlaboriert.
"Jack the Ripper" kommt ins TV
"Jack the Ripper" kommt ins TV (Bild: Sat 1)
Mit "Auf Streife – Die Spezialisten" hat Sat 1 nach etlichen Flops nun endlich ein Format gefunden, das auf dem schwierigen Sendeplatz um 18 Uhr gut funktioniert. Mit "Die Ruhrpottwache" soll nun auch um 19 Uhr ein ähnliches Konzept endlich wieder für steigende Marktanteile sorgen.
Daniel Rosemann
Bild: Pro Sieben Sat 1

Mehr zum Thema

Mehr als Joko & Klaas Pro Sieben will mit Wissensformaten für mehr Vielfalt sorgen

Sat 1 bekommt eine komplett andere Programmfarbe am Vorabend: In "Kampf der Köche" treten Hobbyköche mit ihren Lieblingsrezepten gegen Küchenprofis an. Moderiert wird die Show von TV-Koch Alexander Herrmann („The Taste“).

Ein zentraler Bestandteil der DNA von Sat 1 ist seit jeher deutsche Fiction. In der kommenden Saison schiebt der Sender allein auf dem Sendeplatz am Dienstagsabend über 20 neue TV-Filme auf die Startrampe. Der scheidende "Tatort"-Kommissar Sebastian Becker wird zum ersten Mal in einem Sat-1-Movie zu sehen sein, daneben gibt es ein Wiedersehen mit zahlreichen bekannten Gesichtern wie Anna Loos, Stephan Luca, Valerie Niehaus, Tom Beck oder Axel Stein.

In der „Karawane der Köche“ treten Tim Mälzer und Roland Trettl auf
In der „Karawane der Köche“ treten Tim Mälzer und Roland Trettl auf (Bild: Sat 1)
Für Highlights im Programm sorgen zwei sogenannte TV-Events: Mathias Schweighöfer produziert für Sat 1 mit einer Neuauflage von "Jack the Ripper" seinen ersten Fernsehfilm, die Macher von "Die Wanderhure" verfilmen mit "Die Ketzerbraut" den gleichnamigen Roman von Iny Lorentz.

Im Bereich Show hat sich Sat 1 mit der Talentshow „Little Big Shots“ eine der erfolgreichsten neuen Shows aus den USA gesichert. Ob es auch hierzulande noch Raum für eine weitere Castingshow gibt, wird sich zeigen. Die deutsche Adaption startet im Frühjahr 2017. Bereits am kommenden Freitag startet die unter anderem von Michelle Hunziker und Felix Neureuther präsentierte Show „Superkids“, im August folgt „Superpets“. Außerdem neu: Die Spielshow „Fan vs Star“, „Karawane der Köche“ mit den TV-Köchen Tim Mälzer und Roland Trettl und die Zaubershow „Mind Magic“. Die Erfolgsformate „The Voice of Germany“, "The Voice Kids“, „The Taste“ und natürlich „Promi Big Brother“ werden fortgesetzt.
Am Freitag startet die von Michelle Hunziker und Felix Neureuther präsentierte Show „Superkids“
Am Freitag startet die von Michelle Hunziker und Felix Neureuther präsentierte Show „Superkids“ (Bild: Sat 1)
Auch Reality spielt nach wie vor eine Rolle. Neu starten die Paar-Abnehmshow „Liebe leicht gemacht“, „Seven Year Switch“, in der sich Paare auf Zeit trennen und „Marry me now“: In dem Format bereiten Frauen ohne Wissen ihres Partners ihre Hochzeit vor.

Eine wichtige Programmsäule bleiben auch weiterhin Krimiserien: Im Herbst startet mit „Blindspot“ eine neue US-Serie am Donnerstag. Auf dem etablierten Sendeplatz am Sonntagabend sind im Herbst mit „Criminal Minds – Beyond Borders“ und „Rush Hour“ (Vorlage ist die gleichnamige Filmreihe mit Jackie Chan und Chris  Tucker) zwei neue US-Serien zu sehen.

Die Pipeline von Sat 1 ist also gut gefüllt. Die ganz großen Hoffnungsträger sind im Gegensatz zu den vergangenen Jahren, als die Münchner immense Erwartungen in Leuchtturmformate wie „Newtopia“ oder „Mila“ gesetzt haben, nicht dabei. Mittlerweile scheint man bei Sat 1 eher auf das Prinzip Trial and Error zu setzen. dh
Meist gelesen
stats