TV-Quoten Dritter Franken-"Tatort" dominiert den Sonntagabend

Montag, 10. April 2017
Felix Voss ermittelte in der Folge "Am Ende geht man nackt" verdeckt in einem Flüchtlingsheim
Felix Voss ermittelte in der Folge "Am Ende geht man nackt" verdeckt in einem Flüchtlingsheim
© BR/Rat Pack/Bernd Schuller
Themenseiten zu diesem Artikel:

Tatort ProSieben ARD ZDF


Der "Tatort: Am Ende geht man nackt" hat am Sonntag erwartungegemäß die meisten Zuschauer vor die Bildschirme gelockt. Die absolten Zuschauerzahlen waren angesichts des strahlenden Frühlingswetters für einen "Tatort" aber überschaubar. In der jungen Zielgruppe punktete neben dem ARD-Krimi vor allem Pro Sieben mit dem Fantasyspektakel "Der Hobbit - Eine unerwartete Reise". 
Die absoluten Zahlen für den dritten "Tatort" aus Franken sehen eigentlich nicht schlecht aus: Mit insgesamt 8,16 Millionen Zuschauern erreichte der dritte Einsatz der Nürnbeger Ermittler einen sehr guten Marktanteil von 24,0 Prozent. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen sicherten sich Paula Ringelhahn und Felix Voss mit 2,16 Millionen Zuschauer und einem Marktanteil von 19,3 Prozent ebenfalls den Tagessieg.  Bei genauerer Betrachtung gibt es allerdings auch zwei Wermutstropfen: Zum einen war der dritte Fall der fränkischen Ermittler zugleich der mit den wenigsten Zuschauern. Die beiden ersten Folgen hatten noch mehr als 12 beziehungsweise rund achteinhalb Millionen Zuschauer vor den Fernseher gelockt. Zum anderen war der Nürnberg-Krimi im laufenden Jahr der drittschwächste "Tatort" in diesem Jahr. Nur die Folgen "Babbeldasch" aus Ludwigshafen und der Schweizer "Tatort: Kriegssplitter" hatten noch weniger Zuschauer. 

Das ZDF erzielte mit der Komödie "Chaos Queens: Die Braut sagt leider nein" mit 3,89 Millionen Zuschauern 11,4 Prozent Marktanteil, in der jungen Zielgruppe konnte außer dem "Tatort" vor allem Pro Sieben mit seinen Sonntagsspielfilm punkten: Die Fantasysaga "Der Hobbit - Eine unerwartete Reise" erzielte mit 1,25 Millionen 14- bis 49-Jährigen einen guten Marktanteil von 13,2 Prozent. dh
Meist gelesen
stats