TV-Offensive Facebook gibt bis zu drei Millionen Dollar pro Serienfolge aus

Dienstag, 27. Juni 2017
Facebook plant eine TV-Offensive
Facebook plant eine TV-Offensive
Foto: Facebook
Themenseiten zu diesem Artikel:

Facebook Serienfolge WSJ Hochglanzserie Game of Thrones


Facebook will offenbar in größerem Stil als bislang bekannt in eigene Bewegtbildinhalte investieren. Laut einem Bericht des "Wall Street Journal" plant das soziale Netzwerk nicht nur Kurzclips, sondern auch teure Hochglanzserien. 
Nach Informationen der Wirtschaftszeitung will Facebook bis zu 3 Millionen Dollar pro Serienfolge ausgeben. Damit bewegt sich das Budget auf Augenhöhe mit internationalen Top-Serien wie "Game of Thrones". Im Gegensatz zu der erfolgreichen HBO-Serie wird es bei Facebook allerdings wesentlich züchtiger zugehen. So gelten für die Eigenproduktionen von Facebook offensichtlich klare Regeln: Politische Dramen sind ebenso unerwünscht wie Nacktheit oder explizite Sprache. Auch Nachrichtenformate sind laut "WSJ" nicht geplant.  Früheren Medienberichten zufolge hat Faceook rund zwei Dutzend Produktionen in Auftrag gegeben. Kernzielgruppe sind vor allem junge Nutzer zwischen 17 und 30 Jahren. Im Umfeld der Videos wird auch Werbung zu sehen sein. 

Neben aufwändigen Hochglanzserien plant Facebook auch kurze Formate von maximal zehn Minuten Länge. Dafür arbeitet das Unternehmen unter anderem mit Medienpartnern wie Buzfeed oder Refinery 29 zusammen. 
Die ersten Eigenproduktionen sollen Ende des Sommers zu sehen sein. dh
Meist gelesen
stats