TV Now RTL bündelt Mediatheken unter einem Dach

Dienstag, 01. März 2016
TV Now ersetzt die bestehenden Sender-Mediatheken von RTL
TV Now ersetzt die bestehenden Sender-Mediatheken von RTL
Foto: Mediengruppe RTL

Die Mediengruppe RTL Deutschland sortiert seine Sendermediatheken neu. An die Stelle der bislang getrennten Portale von RTL, Vox & Co. tritt die gemeinsame Plattform TV Now. Die browserbasierte Variante ist werbefinanziert und kostenlos, die kostenpflichtige App bietet eine höhere Bildqualität und Zugriff auf zahlreiche Archivserien von RTL.
Für 2,99 Euro pro Monat bekommen Nutzer der App TV Now Plus unter anderem exklusive Previews und gesamte Staffeln von RTL-Serien wie "Der Lehrer", "Doctor's Diary" oder "Alarm für Cobra 11". Außerdem bietet die App im Vergleich zur Browser-Variante eine höhere Bildqualität - allerdings kein HD, sondern SD mit einer höheren Datenrate. Außerdem verzichtet RTL Interactive bei der App auf In-Page-Werbung um den Video-Player herum und reduziert die Zahl der Midroll-Slots. Apps und Browser-Version beinhalten alle sechs Sender der Mediengruppe (RTL, Vox, N-V, RTL Nitro, Super RTL und RTL 2) als Livestream und eine auf 30 Tage verlängerte Catch-up-Funktion. Mit der Bündelung erhofft sich RTL unter anderem mehr Aufmerksamkeit für seine kleineren Sender: "In einer zunehmend fragmentierten Medienwelt bündeln und vernetzen wir die Inhalte, um sie unter der Dachmarke TV Now für die Nutzer noch besser auffindbar zu machen", erklärt Marc Schröder, Geschäftsführer von RTL Interactive: "Gleichzeitig betonen wir innerhalb des Angebotes die Stärke der Sendermarken. Neben der rein werbefinanzierten Variante bieten wir mit TV Now Plus noch mehr Inhalte und zusätzlich einen einfachen Zugang auch für unterwegs."

Die Website geht am heutigen Dienstag im Verlauf des Tages online, die App für iOS und Android, die die bestehenden Sender-Apps ersetzt, steht ebenfalls ab heute zum Download zur Verfügung. dh
Meist gelesen
stats