TV-Marktanteile im April ARD zieht mit ZDF gleich / RTL legt wieder zu

Montag, 04. Mai 2015
Die ARD profitierte von der DFB-Pokalpartie zwischen dem FC Bayern und dem BVB
Die ARD profitierte von der DFB-Pokalpartie zwischen dem FC Bayern und dem BVB
Foto: BVB / Twitter
Themenseiten zu diesem Artikel:

ZDF RTL ARD Sat.1 ProSieben Super RTL Tele 5


Im April teilen sich im Gesamtpublikum zwei Sender den ersten Platz: Das Erste kann wieder aufholen und zieht mit 12,2 Prozent Marktanteil mit dem ZDF gleich. Der öffentlich-rechtliche Konkurrent verliert dagegen 0,6 Prozentpunkte. Bei den 14- bis 49-Jährigen bleibt RTL mit 13,2 Prozent Marktführer - plus 0,6 Prozentpunkte zum Vormonat.
Das ARD-Gemeinschaftsprogramm Das Erste profitierte im April von starken Fußballspielen wie die Bundesliga-Partie FC Bayern München gegen Dortmund mit 12,87 Millionen Zuschauern und FC Bayern gegen Leverkusen mit 10,22 Millionen.

Die TV-Marktanteile im April 2015 ab 3 Jahre

Quelle: Media Control
Auch das ZDF konnte mit Champions-League-Partien FC Bayern gegen FC Porto 9,55 Millionen Zuschauer im Hin- und 11,23 Millionen im Rückspiel erreichen. Es reichte jedoch nicht, um der ARD in einem an sich starken Monat Paroli zu bieten. Auf Platz 3 und 4 folgen im Gesamtpublikum RTL mit 9,9 Prozent Marktanteil sowie Sat 1 mit 7,9 Prozent Marktanteil. Bei den 14- bis 49-Jährigen steht RTL mit 13,2 Prozent dagegen unverändert an der Spitze und kann damit nach zwei Monaten unter 13 Prozent wieder über diese Hürde springen. Sat 1 und Pro Sieben bleiben dagegen weitgehend stabil mit 9,5 Prozent beziehungsweise 10,7 Prozent.

In der 2. Senderliga verliert RTL 2 0,3 Prozentpunkte und kommt damit auf 6,1 Prozent. Vox legt minimal auf 6,8 Prozent zu. Deutlich wachsen kann dagegen Kabel Eins mit 0,4 Prozentpunkten und landet bei 5,5 Prozent. Es ist der beste Wert seit Jahresbeginn, als der Sender gerade mal so über 5 Prozent kam. Das Wissensmagazin "Abenteuer Leben" mit Andreas Türck holte mit 6,9 Prozent einen Jahresbestwert, ebenso wie die Vorabend-Doku "Mein Lokal, Dein Lokal", die auf 7,8 Prozent kam.

Keine großen Veränderungen gibt es im April bei den Senderneulingen der vergangenen Jahre. Bei Pro Sieben Sat 1 bleiben Sixx im April mit 1,4 Prozent und Sat 1 Gold mit 1,3 Prozent stabil. In den vergangenen Monaten hat Sat 1 Gold jedoch deutlich zugelegt und rückt - später gestartet - der auf ein jüngeres Publikum ausgerichteten Schwester Sixx stetig näher. Der Männerkanal Pro 7 Maxx legt minimal auf 1,2 Prozent zu. Konkurrent RTL Nitro verliert dagegen 0,1 Prozentpunkte und landet bei 1,7 Prozent. Der zu Discovery gehörende Männersender Dmax bleibt mit 1,8 Prozent stabil.

Bewegungen gibt es dagegen im Kindermarkt, in dem es seit dem Sendestart von Disney Channel im Februar 2014 vier Wettbewerber gibt. Der öffentlich-rechtliche Kika erreicht nach über 20 Prozent in den Vormonaten bei den 3- bis 13-Jährigen im April nur noch 18,9 Prozent Marktanteil. Super RTL verliert 0,2 Prozentpunkte und landet damit bei 18,6 Prozent. Disney kann dagegen deutlich auf 9,6 Prozent zulegen. Viacoms Nickelodeon landet dagegen nur bei 9,0 Prozent.

Weitgehend stabil liegen dagegen die Sender der 3. Generation im Markt: Tele 5 erzielt unverändert 1,0 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen, ebenso wie Sport 1. N-TV liegt bei 0,9 Prozent, N24 bei 1,2 Prozent. Das mittlerweile auch zu Discovery gehörende Eurosport rangiert mit 0,4 Prozent deutlich abgeschlagen. pap
Meist gelesen
stats