TV-Markt im Mai Das Erste zieht am ZDF vorbei

Mittwoch, 01. Juni 2016
Der Eurovision Song Contest holte die besten Zuschauerzahlen seit fünf Jahren
Der Eurovision Song Contest holte die besten Zuschauerzahlen seit fünf Jahren
Foto: WDR/Willi Weber
Themenseiten zu diesem Artikel:

ZDF Eurovision Song Contest RTL Sat.1 ProSieben VOX DMAX


Erstmals seit fast zwei Jahren verzeichnete Das Erste im Schnitt wieder mehr Zuschauer als das ZDF. Dank des DFB-Pokalfinales, dem Eurovision Song Contest und den Relegationsspielen der Fußball-Bundesliga kletterte der durchschnittliche Marktanteil des ARD-Gemeinschaftsprogramms im Mai auf 12,1 Prozent. In der Zielgruppe setzt sich die Talfahrt von RTL fort.
Mit 12,1 Prozent Marktanteil  konnte sich Das Erste im Mai zum ersten Mal seit Juli 2014 wieder vor dem ZDF platzieren. Unter anderem das DFB-Pokalfinale mit Marktanteilen von knapp 50 Prozent, die beste Einschaltquote für den Eurovision Song Contest seit fünf Jahren und gewohnt starke Zuschauerzahlen für den "Tatort" aus Müster bescherten dem Ersten im Mai ein Plus von 0,6 Prozentpunkten. Das Zweite verliert trotz des Champions-League-Halbfinalrückspiels der Bayern und dem Finale der europäischen Königsklasse 0,6 Punkte und landet damit unter dem Strich bei 12,0 Prozent Marktanteil. RTL muss sich im Gesamtpublikum zum zweiten Mal in diesem Jahr mit einem einstelligen Marktanteil von 9,8 Prozent zufrieden geben, Sat 1 landet den dritten Monat in Folge bei 7,4 Prozent Marktanteil.

In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen steigerte sich Das Erste im Mai um einen vollen Prozentpunkt auf 7,6 Prozent Marktanteil, das ZDF kommt unverändert auf 5,8 Prozent Marktanteil. Marktführer RTL muss den vierten Monat in Folge ein Minus einstecken und erreicht unter dem Strich 12,4 Prozent Marktanteil (-0,3 Punkte). Sat 1 kann sich auf einen neuen Jahresbestwert von 9,2 Prozent Marktanteil steigern (+0,2 Prozentpunkte) - unter anderem dank des wieder stabilisierten Vorabends. "Auf Streife - Die Spezialisten" erzielte auf den Sendeplatz um 18 Uhr sehr gute Marktanteile von bis zu 16,7 Prozent. Pro Sieben kommt zum dritten Mal in Folge auf 10,9 Prozent Marktanteil.

In der zweiten Liga bleibt Vox mit 6,9 Prozent Marktanteil (-0,1 Prozentpunkte) Spitzenreiter vor RTL 2 mit 6,0 Prozent (-0,1 Punkte) und Kabel Eins mit 5,4 Prozent Marktanteil (+0,2 Punkte).

Erstaunlich stabile Einschaltquoten erzielen die Sender der dritten Generation: DMAX kommt auf gute 2,0 Prozent Marktanteil, RTL Nitro auf 1,5 Prozent, Sat 1 Gold und Sixx auf jeweils 1,4 Prozent Marktanteil und Pro Sieben Maxx erzielte im Mai 1,1 Prozent Marktanteil. dh
Meist gelesen
stats