TV-Markt im März DMAX erzielt neuen Bestwert

Freitag, 01. April 2016
Hat Grund zum Feiern: DMAX-Chefin Susanne Aigner-Drews
Hat Grund zum Feiern: DMAX-Chefin Susanne Aigner-Drews
Foto: Discovery
Themenseiten zu diesem Artikel:

ZDF ProSieben DMAX Sat.1 RTL RTL II N24


Der März hat vor allem einer Reihe kleinerer Sender steigende Marktanteile beschert. DMAX erzielte sogar einen neuen Bestwert. Die großen Sender stehen dagegen weiter unter Druck. Lediglich das ZDF und Pro Sieben konnten im vergangenen Monat leicht zulegen.
Es war kein guter Monat für die Big Five: Allein das ZDF konnte im März spürbar zulegen. Dank des Fußball-Länderspiels gegen England und dem Erfolg des Dreiteilers "Ku'damm 56" steigerte sich das Zweite im vergangenen Monat im Gesamtpublikum um 0,3 Prozentpunkte auf 12,9 Prozent Marktanteil. Das Erste musste dagegen erneut Federn lassen und kam unterm Strich nur auf 11,3 Prozent Marktanteil (-0,3 Prozentpunkte) - und das obwohl man mit dem Freundschaftsspiel gegen Italien die meistgesehene Sendung des Monats im Programm hatte. Auch die Formkurve von RTL zeigt weiter nach unten: Im Gesamtpublikum rutschten die Kölner mit 9,6 Prozent Marktanteil zum ersten Mal in diesem Jahr unter die 10-Prozent-Marke. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen ging es 0,6 Punkte auf 12,8 Prozent Marktanteil abwärts - trotz guter Quoten für "DSDS", "Wer wird Millionär?" und den TV-Film "Duell der Brüder - Adidas gegen Puma" an Ostern. Immerhin: Der Vorjahreswert von 12,6 Prozent wurde leicht übertroffen.

Pro Sieben war im März neben dem ZDF der einzige große Sender, der leicht zulegen konnte. Dank der steigenden Einschaltquoten von "Germany's Next Topmodel" und der guten Marktanteile des Vorabendmagazins "Galileo" steigerte sich der Sender in der Zielgruppe leicht auf 10,9 Prozent Marktanteil. Der Schwestersender Sat 1 konnte die Zugewinne aus dem Vormonat immerhin größtenteils verteidigen, bleibt mit 8,8 Prozent Marktanteil (-0,1 Punkte) aber erneut weit unter der 10-Prozent-Marke.

Vox bleibt mit 7,0 Prozent Marktanteil (+0,1 Punkte) der führende Sender in der zweiten Liga, RTL 2 verliert einen einen halben Prozentpunkt und kommt auf einen durchschnittlichen Marktanteil von 5,6 Prozent, Kabel Eins legt um 0,3 Punkte auf 5,4 Prozent Marktanteil zu.

Gute Werte konnten erneut viele kleine Sender einfahren - allen voran DMAX. Mit einem Zielgruppenmarktanteil von 2,3 Prozent (+0,3 Punkte) erzielt der Sender aus dem Hause Discovery einen neuen Bestwert. Super RTL steigert sich auf einen neuen Jahresbestwert von 2,2 Prozent, der Nachrichtensender N24 erzielt zum dritten Mal in Folge hervorragende 1,5 Prozent Marktanteil. Auch ZDFinfo steigerte sich im März auf einen neuen Bestwert von 1,3 Prozent Marktanteil. RTL Nitro erzielte im vergangenen Monat 1,4 Prozent Marktanteil, (-0,2 Punkte), Sat 1 Gold kommt unverändert auf 1,3 Prozent, Pro Sieben Maxx auf 1,0 Prozent und der Disney Channel auf 1,2 Prozent Marktanteil. dh

TV-Marktanteile im März

SenderZuschauer ab 3Veränd.Zuschauer 14-49Veränd.
ARD11,3-0,36,50,0
ZDF12,90,36,00,4
RTL9,6-0,412,8-0,6
Sat 17,4-0,18,8-0,1
Pro Sieben5,30,110,90,1
Vox5,20,07,00,1
RTL 23,5-0,15,6-0,5
Kabel Eins4,10,45,40,3
Quelle: Media Control / Angaben in Prozent, Veränderung in Prozentpunkten


Meist gelesen
stats