TV-Markt im März ARD zieht mit ZDF gleich, Sat 1 legt zu

Dienstag, 01. April 2014
Der TV-Film "Die Hebamme" trug zum guten März-Ergebnis von Sat 1 bei (Foto: Sat 1)
Der TV-Film "Die Hebamme" trug zum guten März-Ergebnis von Sat 1 bei (Foto: Sat 1)


Acht Monate lang lag das ZDF im Zuschauermarkt an der Spitze, im März konnte Das Erste mit den Mainzern wieder gleichziehen. Einen großen Schitt nach vorne machte im vergangenen Monat Sat 1: In der jungen Zielgruppe war ein zweistelliger Marktanteil zum Greifen nah. Die Syrienkrise bescherte außerdem den Nachrichtensendern sehr gute Marktanteile. Die Olympischen Winterspiele und die Champions League hatten dem ZDF im Februar zu einem wahren Höhenflug verholfen. Im März landete das Zweite nun recht unsanft wieder auf dem Boden der Tatsachen: Im Vergleich zum Vormonat verlor der öffentlich-rechtliche Sender sage und schreibe 2,8 Prozentpunkte und landete im März bei 12,3 Prozent Marktanteil. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen sackte der Marktanteil um 2,4 Prozentpunkte auf 5,5 Prozent Marktanteil ab - der schlechteste Wert seit September 2012. Neben den Verlusten durch den Olympia-geprägten Vormonat lief auch die Champions League nicht ganz so stark wie zuvor, außerdem gab es im März keine Ausgabe von "Wetten, dass ..?" - trotz der zuletzt schwächeren Zuschauerzahlen immer noch ein Zugpferd der Mainzer.

Auch Das Erste musste ohne den Rückenwind durch die Olympischen Spiele ein Minus einstecken - das mit 1,2 Punkten aber deutlich geringer ausfiel. Unter dem Strich landeten die beiden großen Öffentlich-Rechtlichen jeweils bei 12,3 Prozent Marktanteil.

RTL konnte keinen großen Profit aus dem Minus von ARD und ZDF schlagen: Die Kölner schlossen den März mit 10,6 Prozent Marktanteil ab - ein kleines Plus von 0,2 Prozentpunkten. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen war RTL im März zwar erneut Marktführer - mit einem unveränderten Marktanteil von 13,9 Prozent treten die Kölnre aber weiter auf der Stelle.

Einen großen Schritt nach vorne konnte dagegen Sat 1 machen: Dank des erfolgreichen TV-Events "Die Hebamme", "The Voice Kids" und der soliden Einschaltquoten seiner Krimiserien verbesserte sich der Sender im März auf 9,8 Prozent - ein Plus von 0,9 Prozentpunkten und der beste Marktanteil seit fast einem Jahr. Im Gesamtpublikum erzielten die Münchner 8,6 Prozent Marktanteil (+0,8 Prozentpunkte). Pro Sieben bleibt mit 11,2 Prozent Marktanteil der zweitstärkste Sender in der Zielgruppe, läuft seiner alten Form aber weiter hinterher.

In der zweiten Liga konnte sich Vox nach den verkorksten Start ins neue Jahr wieder auf 7,2 Prozent verbessern - im Vorjahresmonat hatte der Sender mit der roten Kugel allerdings noch mehr als 8 Prozent Marktanteil geholt. Der Sender kämpft derzeit an mehreren Tagen mit Problemen: So läuft die neue Serie "Suits" am Montag nach wie vor schwach. RTL 2 verbesserte sich leicht auf 6,5 Prozent Marktanteil, Kabel Eins legte im März unter anderen dank starker Spielfilme und "Rosins Restaurant" auf 5,7 Prozent Marktanteil zu.

Auch die Nachrichtensender N-TV und N24 hatten in den vergangenen Monaten wegen der Krimkrise Rückenwind: N-TV legte in der Zielgruppe um 0,3 Punkte auf 1,2 Prozent Marktanteil zu, N24 verbesserte sich auf 1,3 Prozent. Im Gesamtpublikum verzeichneten beide Nachrichtensender 1,1 Prozent Marktanteil. dh

Meist gelesen
stats