TV-Markt im Februar Sat 1, RTL 2 und Vox machen im Februar Boden gut

Dienstag, 01. März 2016
Sat 1 konnte im Februar mit dem Super Bowl punkten
Sat 1 konnte im Februar mit dem Super Bowl punkten
Themenseiten zu diesem Artikel:

RTL RTL II Sat.1 ARD ZDF ProSieben Kabel Eins


Nach dem Dschungelcamp-dominierten Januar wurden die Karten im TV-Markt im Februar neu gemischt. Während RTL erwartungsgemäß wieder auf Normalniveau schrumpfte, konnten mit Ausnahme von ARD und ZDF alle anderen großen Sender wieder zulegen. Am deutlichsten wuchsen RTL 2 und Vox, aber auch Sat 1 gehört den den Gewinnern im Februar.
RTL beendete den Februar in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen mit einem durchschnittlichen Marktanteil von 13,4 Prozent - ein Minus von fast 3 Prozentpunkten im Vergleich zum Januar. Immerhin übertrafen die Kölner den Vorjahreswert um 0,8 Prozentpunkte - unter anderem dank der guten Einschaltquoten für das Zocker-Special von "Wer wird Millionär?" und der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar". Die beiden größten Gewinner im Februar sind RTL 2 und Vox, die jeweils um 0,8 Prozentpunkte zulegen konnten. RTL 2 verbesserte sich nach dem schwachen Start ins neue Jahr auf 6,1 Prozent Marktanteil. Zu dem Aufwärtstrend beigetragen hat unter anderem die Free-TV-Premiere der fünften Staffel von "Game of Thrones" mit bis zu 8,5 Prozent Marktanteil.

Vox steigerte sich ebenfalls um 0,8 Punkte auf 6,9 Prozent Marktanteil. Bedanken können sich die Kölner unter anderem bei Tim Mälzer: Die Kochshow "Kitchen Impossible" erzielte am Sonntag Marktanteile von bis zu 9,3 Prozent bei der von Vox favorisierten Zielgruppe der 14- bis 59-Jährigen, gute Einschaltquoten holten auch die Krimiserie "Rizzoli & Isles" und die Hochzeits-Dokus "Zwischen Tüll und Tränen" sowie "4 Hochzeiten und eine Traumreise".

Zu den Gewinnern im Februar zählt auch Sat 1: Mit 8,9 Prozent Marktanteil konnte das Sorgenkind von Pro Sieben Sat 1 einen halben Prozentpunkt zulegen - allerdings hat mit dem Super Bowl ein Einzelevent stark zu dem Aufschwung beigetragen. Der Schwestersender Pro Sieben legt dank "Germany's Next Topmodel", dem guten Start von "Akte X" und der neuen Datingshow "Kiss Bang Love" um 0,2 Punkte auf 10,8 Prozent zu. Die kleine Schwester Kabel Eins reiht sich mit einem Plus von 0,4 Punkten auf 5,0 Prozent Marktanteil in die Riege der Gewinner ein.

Das Wachstum der großen Privatsender ging vor allem zu Lasten von ARD und ZDF: Das Erste verliert in der jungen Zielgruppe 0,5 Prozentpunkte und rutscht auf 6,5 Prozent Marktanteil ab, das Zweite landet bei einem Minus von 0,8 Punkten bei nur noch 5,6 Prozent Marktanteil.

Auch im Gesamtpublikum verzeichneten die Öffentlich-Rechtlichen Verluste: Das Zweite bleibt mit 12,6 Prozent Marktanteil Marktführer (-0,6 Punkte), Das Erste verliert ebenfalls 0,6 Punkte und kommt unter dem Strich auf 11,6 Prozent Marktanteil. RTL hält sich mit 10,0 Prozent Marktanteil im Gesamtpublikum knapp in der Zweistelligkeit (-1,7 Punkte), Sat 1 verbessert sich auf 7,5 Prozent (+0,5 Punkte). dh

TV-Marktanteile im Februar

SenderZuschauer ab 3VeränderungZuschauer 14-49Veränderung
ARD11,6-0,66,5-0,8
ZDF12,6-0,65,6-0,5
RTL10,0-1,713,4-2,9
Sat 17,50,58,90,5
Pro Sieben5,20,010,80,2
Vox5,20,56,90,8
RTL 23,60,36,10,8
Kabel Eins3,70,35,00,4
Quelle: Media Control / Angaben in Prozent, Veränderung in Prozentpunkten


Meist gelesen
stats