Tomorrow-Focus-Studie Jeder Dritte nutzt täglich Onlinevideos

Donnerstag, 28. Mai 2015
Videos sind bei deutschen Surfern schwer angesagt
Videos sind bei deutschen Surfern schwer angesagt
Themenseiten zu diesem Artikel:

Onlinevideo Tomorrow Focus


Knapp zwei Drittel der deutschen Online-Bevölkerung sehen sich im Internet Videos an. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie "Video Effects 2015" von Tomorrow Focus Media, die HORIZONT exklusiv vorliegt.
Die Studie liefert zwar zunächst nur Erkenntnisse über die Onlinevideo-Nutzung der User des Vermarkter-Netzwerks, dennoch lassen sich daraus auch allgemeingültige Schlüsse ziehen. Ziel der Studie war es, die Einstellung zu Online-Videos, zu den bevorzugten Geräten, der Beliebtheit der Anbieter und der gefragten Themen herauszufiltern. Der Vermarkter hat dafür insgesamt 3340 Personen zu ihrer Onlinevideo-Nutzung befragt.
Onlinevideos dienen häufig als Informationsquelle.
Onlinevideos dienen häufig als Informationsquelle. (Bild: Horizont)
Danach werden entsprechende Produkte von knapp 70 Prozent der Befragten hauptsächlich als Informationsquelle genutzt, des Weiteren aber auch als Zeitvertreib und Spaßfaktor.
Amazon Instant ist der am häufigsten genutzte Streaming-Dienst.
Amazon Instant ist der am häufigsten genutzte Streaming-Dienst. (Bild: Horizont)
31,7 Prozent geben an, täglich Videos zu schauen. Vor allem die jüngere Zielgruppe zeigt dabei eine hohe Nutzungsdauer: Über die Hälfte der unter 29-Jährigen befasst sich länger als zwei Stunden damit. Außerdem sind die User einer Plattform treu: Fast jeder Zweite schaut Videos immer auf denselben Seiten und über 80 Prozent lassen das Video bis ganz zum Ende laufen – falls nicht, liegt das hauptsächlich an der zu langen Dauer oder dass das Interesse am Video verloren gegangen ist.
Facebook und Youtube dominieren den Onlinevideo-Markt.
Facebook und Youtube dominieren den Onlinevideo-Markt. (Bild: Horizont)
Einige Nutzer rufen Videos auf mobilen Endgeräten ab: 35 Prozent schauen auf dem Smartphone und 31 Prozent auf dem Tablet. Am liebsten werden sie allerdings über Laptop oder Netbook konsumiert (61,4 Prozent). Mangelnde Zeit, um eine Sendung im TV anzusehen (59,1 Prozent), lässt die Videonutzer auf Mediatheken zugreifen. Ein weiterer Grund hierfür: selbst entscheiden zu können, wann man die Sendungen ansehen möchte.
Das Interesse an Musikvideos ist groß.
Das Interesse an Musikvideos ist groß. (Bild: Horizont)
Meist gelesen
stats