Storyclash Insights Best Trend Videos steigt auf Platz 5 des Social-Media-Rankings ein

Dienstag, 07. November 2017
Bild baut seinen Vorsprung im Storyclash-Ranking weiter aus
Bild baut seinen Vorsprung im Storyclash-Ranking weiter aus
© Storyclash
Themenseiten zu diesem Artikel:

Storyclash Facebook Spiegel Online Axel Springer Focus RTL WDR


Die Facebook-Seite "Best Trend Videos" hat das Social-Media-Ranking von Storyclash im Oktober von hinten aufgerollt und sich auf Anhieb vor Spiegel Online platziert. Bild baut seine Führungsposition unterdessen weiter aus. 
Best Trend Videos erzielte im Oktober laut Storyclash allein mit seiner Facebook-Seite 2,24 Millionen Reaktionen, also Likes, Shares, Kommentare etc. Da Spiegel Online in den sozialen Medien erneut ein kleines Minus von 1,6 Prozent auf 2,21 Millionen Reaktionen verzeichnete, kann sich die Seite, die lustige Videoclips verbreitet, auf Anhieb auf Platz 5 im Gesamtranking vorschieben. An der Spitze der Storyclash-Charts baut Bild seinen ohnehin gewaltigen Vorsprung auf seine direkten Konkurrenten weiter aus. Mit 5,97 Millionen Reaktionen verzeichnet das Unterhaltungsportal von Axel Springer mittlerweile etwa doppelt so viele Interaktionen in den sozialen Netzwerken wie Focus Online, das mit 2,93 Millionen Reaktionen unverändert Rang 2 belegt. Auf Platz 3 folgt Die Welt mit 2,63 Millionen Interaktionen, RTL kann sich dank eines kräftigen Plus von fast 11 Prozent auf Platz 4 schieben. 

Das Ranking

Das Social-News-Start-up Storyclash hat sein Ranking der erfolgreichsten deutschen Medienseiten im Social Web erstmals im März 2015 veröffentlicht. Die Rangliste, die HORIZONT Online in Deutschland exklusiv präsentiert, basiert auf einem Algorithmus, der im Sekundentakt tausende Artikel im Netz überprüft und die Shares und Likes zusammenrechnet. Damit lässt sich aus dem Ranking herauslesen, wie Medienmarken in einem einzelnen Monat in sozialen Netzwerken tatsächlich performt haben.
Die größten Verlierer in dem Ranking sind Der Postillon und Video Trends, die im Oktober jeweils rund ein Drittel weniger Interaktionen verzeichneten als im Vormonat. Die größten Gewinner sind zwei öffentlich-rechtliche Sender: Der WDR macht mit einem Zuwachs seiner Social-Media-Reaktionen um 43 Prozent sieben Ränge gut, der Bayerische Rundfunk kletterte im Oktober sogar um 21 Plätze auf Rang 13. dh 

Meist gelesen
stats