Starker Start "Der Medicus" lockt über eine Million Menschen in die Kinos

Donnerstag, 02. Januar 2014
"Der Medicus" startete erfolgreich in den Kinos (Foto: Universal)
"Der Medicus" startete erfolgreich in den Kinos (Foto: Universal)

Das durchwachsene Jahr 2013 endete für die Kinobetreiber mit einem starken Wochenende: Zwischen Heiligabend und Silvester pilgerten 3,5 Millionen Zuschauer in die Lichtspielhäuser - mehr als an jedem einzelnen der 51 Wochenenden zuvor. Dabei gelang der Bestseller-Verfilmung "Der Medicus" ein hervorragender Start - über eine Million Menschen sahen das Abenteuerepos seit dem 25. Dezember. Am Silverstag ließ die Ufa-Produktion sogar "Der Hobbit - Smaugs Einöde" hinter sich. "Der Medicus" ist die Verfilmung des gleichnamigen historischen Romans von Noah Gordon aus dem Jahr 1986. Produziert wurde das Großprojekt von der Ufa Cinema und deren Geschäftsführern Nico Hofmann und Wolf Bauer. Entstanden ist der Film in Zusammenarbeit mit Cine Postproduction, Pixomondo und Cine Mobil. In den ersten zehn Kinotagen wollten nun schon über eine Millionen Menschen die Arbeit von Regisseur Philipp Stölzl sehen.

Die Hauptrollen in "Der Medicus" übernehmen Ben Kingsley, Stellan Skarsgård, Emma Rigby und Tom Payne. Ebenfalls zu den Darstellern gehört Elias M'Barek, der aktuell auch im Kassenschlager "Fack Ju Göhte" zu sehen ist. "Für mich ist der grandiose Zuschauererfolg ein Geschenk des Publikums an Noah Gordon: Sein Film begeistert die Menschen genauso stark wie sein grandioser Roman", so Hofmann.

Insgesamt verlief das Kinojahr 2013 für die Betreiber schlechter als noch 2012. Während der Kinovermarkter Werbe Weischer für 2013 mit einer schwarzen Null rechnet, mussten die Kinos an den Kassen ein Minus verzeichnen. Zwischen Januar und Dezember fanden rund 9 Prozent weniger Zuschauer den Weg in die Häuser. fam
Meist gelesen
stats