Sportrechte DAZN sichert sich auch die Europa League

Mittwoch, 04. Oktober 2017
DAZN-CEO James Rushton
DAZN-CEO James Rushton
© Britta Pedersen / picture alliance

Der Streamingdienst DAZN hat sich nach der Champions League auch die Rechte an der UEFA Europa League gesichert. Ab der Saison 2018/19 kann der Anbieter drei Jahre lang sämtliche Spiele zeigen - einen Großteil davon exklusiv. Zu den finanziellen Details des Deals macht das Unternehmen keine Angaben.
DAZN kann in den kommenden drei Spielzeiten alle 205 Spiele der Europa League in Deutschland, Österreich und der Schweiz live und on-demand übertragen. 190 Spiele werden bei DAZN exklusiv zu sehen sein. 15 Spiele müssen auch im Free-TV übertragen werden - bei welchem Sender ist noch nicht klar. Bislang hat Sport 1 die Spiele der Europa League gezeigt. Damit hat sich der Streamingdienst die Rechte an den beiden wichtigsten europäischen Fußball-Vereinswettbewerbe gesichert. Im Juni hatte das zur britschen Perfom Group gehörende Unternehmen bereits die Rechte an der Champions League erworben, die ab 2018 damit erstmals nur noch bei bezahlpflichtigen Anbietern zu sehen ist. 

"Wir sind hocherfreut, dass wir die UEFA Europa League zu unserer UEFA Champions League-Berichterstattung und den besten europäischen Fußball-Ligen hinzufügen können", jubelt James Rushton, CEO von DAZN. "Damit ist DAZN die einzige Plattform in Deutschland und Österreich, die ausführliche Liveübertragungen der zwei wichtigsten europäischen Fußball-Vereinswettbewerbe zeigen wird." Wie viel das Unternehmen für die Rechte bezahlt, ist nicht bekannt. 

Das Unternehmen will eine Art "Netflix des Sports" werden und erwirbt dafür Sportrechte im großen Stil. In Deutschland will DAZN bei der Zahl der Abonnenten mittelfristig zum Pay-TV-Marktführer Sky aufschließen. Seit vergangenem Jahr ist der Dienst im deutschsprachigen Raum und Japan aktiv, bis 2020 will das Unternehmnen in zehn bis zwölf Länder präsent sein. dh
Meist gelesen
stats