Sportdeutschland.tv Pro Sieben Sat 1 übernimmt Mehrheit an DOSB New Media

Mittwoch, 22. Juli 2015
Sportdeutschland.tv zeigt aktuell Bewegtbilder aus über 70 Sportarten
Sportdeutschland.tv zeigt aktuell Bewegtbilder aus über 70 Sportarten
Foto: DOSB

Die Pro Sieben Sat 1-Gruppe steigt wie erwartet bei der Medientochter des Deutschen Olympischen Sportbunds DOSB New Media ein. Der Medienkonzern erwirbt über seinen Inkubator 7NXT 57,5 Prozent an dem Unternehmen. Wie viel er dafür bezahlt, wurde nicht bekannt. Die übrigen Anteile an der DOSB New Media halten der DOSB (27,5 Prozent) sowie die Produktionsgesellschaft GIP Media Productions (15 Prozent). Ziel der Zusammenarbeit ist es, den Online-Sender Sportdeutschland.tv weiterzuentwickeln.
Sportdeutschland.tv ging vor fast einem Jahr aus dem Online-Netzwerk Splink hervor, das der DOSB 2012 ins Leben gerufen hatte. Der Online-Sender soll olympischen wie nicht-olympischen Sportarten eine Plattform bieten, die ansonsten kaum eine Chance haben, im TV übertragen zu werden. Dafür hat der DOSB nicht nur die technische Infrastruktur geschaffen, sondern auch die juristische: Seit Oktober des vergangenen Jahres verfügt Sportdeutschland.tv über eine Sendelizenz der Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK). Aktuell werden dort Bewegtbildinhalte aus über 70 Sportarten als Livestream oder On-demand-Videos gezeigt. Ergänzt wird das Angebot durch die regionale Pilotplattform SportHamburg.tv, die die DOSB New Media im Rahmen einer Kooperation mit der Freien und Hansestadt Hamburg aufgebaut hat.
„Nur mit einem starken Partner können wir das Spektrum des gesamten Sports in Deutschland medial umsetzen.“
Stephan Abel
"TV wird dominiert von einer Sportart", so Stephan Abel, Vizepräsident Wirtschaft und Finanzen des DOSB, bei einer Telefonkonferenz mit Journalisten. In der Tat ist Fußball der ungefochtene König des TV-Programms. Der DOSB vertritt mit seinen 98 Mitgliedsorganisationen jedoch 91.000 Vereine und fast 28 Millionen Mitglieder aus allen möglichen Sportarten. Viele davon werden ihren Lieblinssport nie im TV zu sehen bekommen. Hier soll Sportdeutschland.tv ansetzen. "Nur mit einem starken Partner können wir das Spektrum des gesamten Sports in Deutschland medial umsetzen."

Diesen Partner hat man mit Pro Sieben Sat 1 bzw. 7NXT gefunden. Der TV-Konzern erhofft sich von der Beteiligung an der DOSB New Media eine Aufwertung des eigenen Digital-Portfolios und dadurch letztendlich positive Impulse für die Vermarktung. "Video ist unsere DNA und wir suchen immer nach innovativen Modellen, um unser Portfolio weiterzuentwickeln", so Markan Karajica, Chief Commercial Officer Pro Sieben Sat 1. Man sehe "große Potenziale und einen langfristigen Trend in der Online- und mobilen Live-Sportberichterstattung". Wo es Sinn mache, könne man auch über Integration der Inhalte von Sportdeutschland.tv im regulären TV nachdenken.

Der Vermarkter SevenOne Media verfügt bereits über ein breites Sport-Portfolio mit Angeboten aus Fußball, Handball, Wintersport und Tennis bis hin zu Actionsports. Durch Sportdeutschland.tv will Karajica die Reichweite für sportinteressierte Werbungtreibende noch einmal deutlich erhöhen: Kurzfristig soll die Plattform 1 Million Unique User im Monat erreichen, auf längere Sicht soll sie zu einer der führenden Sport-Plattformen in Deutschland ausgebaut werden. Die Werbemöglichkeiten sollen dabei von klassischen Pre-, Mid- und Postrolls über 360-Grad-Formate bis hin zu Content-Marketing-Lösungen reichen. "Wir wollen Marken zeitgemäßes Werben ermöglichen", so Karajica.
Oliver Beyer bleibt Geschäftsführer der DOSB New Media
Oliver Beyer bleibt Geschäftsführer der DOSB New Media (Bild: DOSB)
Werbung soll zunächst auch das einzige Finanzierungsmodell bleiben, solange sich die Phase des Bekanntheitsaufbaus noch am Anfang befindet. "Dabei wollen wir so wenige Hürden wie möglich aufstellen", sagt Oliver Beyer, der auch künftig Geschäftsführer der DOSB New Media GmbH bleiben wird. Zwar denke man über Paid Content durchaus nach. Akut sei dieses Thema derzeit jedoch nicht. Für zusätzlichen Bekanntheitsaufbau sollen eine Werbekampagne auf den Sendern der P7S1-Gruppe und Facebook-Aktionen sorgen.

Durch den Einstieg von Pro Sieben Sat 1 ändert sich die Führungsstruktur der DOSB New Media. Neben Beyer rücken Rolf Illenberger, SVP New Business  Pro Sieben Sat 1 Digital & Adjacent, und Björn Beinhauer, bisher Projektleiter Sportdeutschland.tv, in die Geschäftsführung auf. Der Hauptsitz der Gesellschaft bleibt Köln, auch der Standort in Hamburg soll weiter gepflegt werden. ire
Meist gelesen
stats