Sport1 US Constantin Medien schnappt sich Sportrechte von ESPN

Dienstag, 30. Juli 2013
-
-


Die Sport1-Markenfamilie bekommt erneut Zuwachs: Am 1. August geht der auf US-Sportarten spezialisierte Pay-TV-Sender Sport1 US bei den Pay-TV-Plattformen von Sky, Kabel Deutschland, Unitymedia und Kabel BW auf Sendung. Der Sender zeigt vor allem populäre US-Sportarten wie Football, Basketball und die amerikanische Motorsportserie IndyCar Series. Baseball- und Eishockey-Fans kommen dagegen nicht auf ihre Kosten.
Am Mittwoch stellt ESPN America den Sendebetrieb in Deutschland ein. Die frei werdenden Rechte hat sich, wie nun bekannt wurde, Sport1 gesichert. Mit Sport1 US hebt die Tochter von Constantin Medien kurz nach dem Start des digitalen Radiosenders Sport1.fm einen weiteren Pay-TV-Sender aus der Taufe. Das von ESPN übernommende Rechtepaket umfasst unter anderem College Football und College Basketball für die kommenden drei Spielzeiten bis 2015/2016 und die Rechte an der IndyCar Series bis 2015 inklusive des berühmten 500-Meilen-Rennens von Indianapolis.

Darüber hinaus hat sich Sport1 weitere Rechte der beiden US-Profi-Ligen NFL und NBA gesichert. Die bestehende Kooperation mit der National Football League wurde erweitert: Künftig werden jede Woche sieben Partien übertragen. Bislang zeigte Sport1+ vier Spiele pro Woche. Außerdem gehören die Play-Offs, der Super Bowl und Magazine und Dokumentationen aus dem Portfolio von NFL Films zum Paket. Von der National Basketball Association hat Sport1 ebenfalls zusätzliche Rechte gekauft: Statt zwei Spiele überträgt Sport1 künftig drei Partien pro Woche. Mit der National Hockey League (NHL) und der Major Legaue Baseball (MLB) fehlen Sport1 allerdings zwei der vier großen US-Profiligen.

Bei Sport1 ist die Freude über den Rechtedeal trotzdem groß: "Mit Sport1 US erweitern wir das digitale Portfolio unter der Multimedia-Dachmarke Sport1 um ein weiteres Angebot im Pay-TV-Bereich neben unserem bereits hervorragend etablierten Sender Sport1+. Die Zahl der US-Sport-Begeisterten ist auch im deutschsprachigen Raum sehr groß wir wollen deren Nachfrage mit Sport1 US künftig mit einem breiten Angebot an hochklassigem US-Sport bedienen," sagt Bernhard Burgener, Vorstandsvorsitzender von Constantin Medien. Medienberichten zufolge war auch Sportdigital an den Rechten von ESPN America interessiert.

Sport1 US geht am 1. August in SD und HD auf Sendung. Verbreitet wird der Sender über die Pay-TV-Plattformen von Sky Deutschland, Kabel Deutschland, Unitymedia und Kabel BW. In den Genuss von Sport1 US in HD kommen aber zunächst nur die Kunden von Sky. dh
Meist gelesen
stats