Sport-Streaming Sport 1 und 7Sports tauschen Inhalte mit DAZN

Freitag, 02. September 2016
DAZN steht deutschen Nutzern seit August zur Verfügung
DAZN steht deutschen Nutzern seit August zur Verfügung
Foto: Screenshot dazn.com

Nach Axel Springer hat der Streaming-Service DAZN einen weiteren Inhalte-Partner gefunden: Nach Axel Springer hat der Streaming-Service DAZN  weitere Inhalte-Partner gefunden: Das Unternehmen der britischen Perform Group hat sich mit Sport 1 und 7Sports aus der Pro Sieben Sat 1-Gruppe auf eine Content-Kooperation geeinigt, die zahlreiche Live-, On-Demand- und Highlight-Rechte umfasst. 
Live-Bilder werden dabei den Pay-Plattformen von Sport 1 vorbehalten sein: So wird Sport1+ ab der Saison 2016/2017 bis einschließlich der Spielzeit 2018/2019 ausgewählte Partien aus Italiens Serie A, Frankreichs Ligue 1, Schottlands und Belgiens Ligen sowie weiteren internationalen Ligen übertragen. Einzige Ausnahme: Auch die Highlights aus der spanischen Primera División werden auf dem Bezahlsender ausgestrahlt. Ebenfalls zum Live-Paket gehören von 2017 bis 2019 Turniere der Women Tennis Association (WTA): Sport1+ wird ausgewählte Turniere der WTA Tour live übertragen. 
Im frei empfangbaren TV wird Sport1 das Tennis-Turnier in Stuttgart sowie die WTA Finals in Singapur live übertragen. Auf Sport1.de, in seinen Apps sowie im TV-Magazin "Goooal!", das in der Regel am späten Dienstagabend ausgetrahlt wird, zeigt der Sender zudem ausgewählte Highlights der verschiedenen europäischen Fußball-Ligen. Hinzu kommen die Höhepunkte der englischen Premier League, die montagabends im Free-TV auf Sport1 zu sehen sind. DAZN verwertet derweil Inhalte von 7Sports aus Kampfsport, Boxen und Premium-Tennis. Am 3. September können DAZN-Nutzer die UFC Fight Night aus Hamburg live ansehen. Insgesamt seien zehn Fight Nights der UFC ("Ultimate Fighting Championship") im Rahmen dieser Vereinbarung auf DAZN zu sehen sein. Darüber hinaus wollen beide Partner künftig noch mehr lokalen Sport auf dem Streamingdienst zur Verfügung zu stellen, darunter deutschen Basketball, Volleyball und Tischtennis. Durch die Kooperation mit Sport1 bekommt DAZN Zugriff auf Premium-Inhalte wie die Handball-Bundesliga, ATP World Tour-Tennis, Eishockey und Darts.

DAZN, ausgesprochen wie "The Zone", startete in Deutschland am 10. August. Das Angebot der Perform Group geht hierzulande mit dem Kampfpreis von 9,99 Euro an den Start. Dafür bekommen die Nutzer Zugriff auf Live-Inhalte der großen europäischen Fußball-Ligen sowie aus weiteren populären Sportarten. Eine Kooperation mit Axel Springer macht es möglich, dass die DAZN-Nutzer bereits in der laufenden Saison Highlights-Clips der Fußball-Bundesliga sehen können. Aber der Saison 2017/18 ist Perform selbst im Besitz der Internet-Highlightrechte an Deutschlands höchster Fußball-Spielklasse. ire
Meist gelesen
stats