Sport 1 Neue Verantwortliche für TV und Digital / Digitalchef Seckler geht Ende 2017

Montag, 27. November 2017
Daniel von Busse und Pascal Damm steigen bei Sport1 auf
Daniel von Busse und Pascal Damm steigen bei Sport1 auf
© Sport1

Sport 1 will die Verzahnung von TV und Digital vorantreiben und beruft dafür zwei neue Mitglieder in die Geschäftsleitung: Ab sofort verstärken Daniel von Busse als COO TV und Pascal Damm als COO Digital die Führungsebene des Sportsender. Beide berichten direkt an Sport1-Chef Olaf Schröder. Die Umstrukturierung ist auch mit einem Abgang verbunden: Wie Sport 1 bekanntgibt, wird Digitalchef Robin Seckler das Unternehmen zum Ende des Jahres verlassen.
Daniel von Busse war bislang als Director Program & Licensing für Lizenzen, Programm-Management sowie Programm- und Sendeplanung zuständig. Diese Aufgaben behält er auch in seiner neuen Funktion, neu hinzu kommen Redaktion und Distribution sowie Content Partnerships und Interactive Media. Außerdem erhält er Prokura bei der Sport 1 GmbH. Von Busse ist seit 2013 im Unternehmen, vorher war er zwei Jahre lang bei Sky als Manager Sports Rights beschäftigt. Von 2008 bis 2011 war er Legal Counsel bei der Sport1-Muttergesellschaft Constantin Medien AG.  Pascal Damm, im Sommer 2017 von Ströer zu Sport 1 gewechselt, verantwortet als COO Digital die Themen Digital Content, Digital Products, Digital Technology und Product Development sowie die digitale Vernetzung im Konzern. Er soll sich dabei insbesondere um den Bereich E-Sports kümmern, in dem sich Sport 1 als First Mover unter den traditionellen TV-Unternehmen sieht. Busses Verantwortungsbereich umfasst die Online-, Mobile- und Social-Media-Angebote von Sport 1.

"Mit der neuen strukturellen und personellen Aufstellung bei TV und Digital unter der Leitung von Daniel von Busse und Pascal Damm verzahnen wir die beiden Bereiche noch enger – mit dem Ziel einer weiteren Optimierung der 360-Grad-Verwertung und -Kapitalisierung unseres attraktiven Sport-Contents", sagt Olaf Schröder. "Beide werden durch ihr umfangreiches Knowhow in den jeweiligen Bereichen bei der Weiterentwicklung insbesondere unserer Bewegtbild-Angebote wichtige neue Impulse setzen und unsere TV- und Digital-Aktivitäten noch stärker forcieren."
Robin Seckler wird das Unternehmen verlassen
Robin Seckler wird das Unternehmen verlassen (© Sport1)
Der bisherige Verantwortliche für alle digitalen Sport-1-Produkte Robin Seckler verlässt das Unternehmen nach vier Jahren Betriebszugehörigkeit. Als Geschäftsführer Digital Products verantwortete er seit Dezember 2013 sämtliche digitalen Aktivitäten des Senders. Im September 2016 übernahm er zusätzlich die gleiche Funktion bei der Produktionsfirma Plazamedia, die wie Sport 1 zum Constantin-Konzern gehört. "Robin Seckler hat den Prozess der digitalen Transformation als Geschäftsführer Digital Products mit vorangetrieben und gestaltet. Ich danke ihm für seine erfolgreiche Arbeit in den vergangenen fünf Jahren und wünsche ihm für seine Zukunft von Herzen alles erdenklich Gute", so Schröder.

Noch vor wenigen Wochen war die Zukunft von Sport 1 ungewiss: Der Machtkampf zwischen den Constantin-Großaktionären Dieter Hahn und Bernhard Burgener um die künftige Ausrichtung des Unternehmens drehte sich vor allem um die Frage, ob sich Constantin auf Film oder Sport konzentrieren solle. Hahn wollte die Filmsparte verkaufen, Burgener war dagegen. In diesem Zuge wurde auch über einen Verkauf von Sport 1 gesprochen, Interessenten sollen Sky und Axel Springer gewesen sein.

Schließlich trat der zum Hahn-Lager zählende Vorstandschef Fred Kogel zurück, Hahn selbst trat nicht zur Wiederwahl als Aufsichtsratschef an. Als Kogels Nachfolger als Vorstandsvorsitzender der Constantin Medien AG wurde Ende August schließlich Schröder bestimmt. ire
HORIZONT Newsletter Vor 9 Newsletter

Als Erster informiert sein? Ja, klar!

 


Meist gelesen
stats