Spiegel Online Matthias Streitz und Jörn Sucher rücken in die Chefredaktion

Dienstag, 17. Februar 2015
Jörn Sucher und Matthias Streitz (v.l.)
Jörn Sucher und Matthias Streitz (v.l.)
Foto: Jeannette Corbeau / Der Spiegel

Kaum ein Tag ohne Schulterklappen-Verteilen beim „Spiegel“. Heute: Die Chefredaktion von Spiegel Online. SpOn-Chef Florian Harms beruft zwei neue Köpfe in das Gremium – das dann aus sechs Personen besteht. Weitere fünf Köpfe regieren die Print-Redaktion.

Harms, seit Januar Chefredakteur der Nachrichtensite, adelt die bisherigen Geschäftsführenden Redakteure Matthias Streitz, 41, und Jörn Sucher, 40, zu Mitgliedern der SpOn-Chefredaktion. Neben Harms und den beiden Neuzugängen besteht das Top-Führungsteam noch aus der stellvertretenden Chefredakteurin Barbara Hans sowie aus Nikolaus Blome und Roland Nelles.



Erst in der vergangenen Woche hatte Print-Chefredakteur Klaus Brinkbäumer seine Stellvertreter ernannt: Susanne Beyer (bisher stellvertretende Kulturressortleiterin), Dirk Kurbjuweit (Autor) und Alfred Weinzierl (Ressortleiter Deutschland) erhalten die Schulterklappe. Dass Clemens Höges, vom geschassten Ex-Chef Wolfgang Büchner zum Vize befördert, sein Amt behält, ist unwahrscheinlich; „Spiegel“-typisch wäre es, ihn mit einem Autorenvertrag zu versorgen. Bisher steht er noch als Vize im Print-Impressum.
Klaus Brinkbäumer
Bild: Spiegel

Mehr zum Thema

Der Spiegel Brinkbäumer benennt Stellvertreter

Und Nikolaus Blome, den Büchner von „Bild“ als Hauptstadtbüro-Leiter (für Print wie Online) und Mitglied der Chefredaktion geholt hat? Manch einer wünscht sich weiterhin seine Demission, dann wäre man endlich wieder unter sich. So kursieren im Wochentakt Gerüchte, wonach Blome gehen will oder muss, hierhin oder dorthin, mit diesem oder jenem Nachfolger. Doch belastbare Informationen dazu gibt es nicht. Eher im Gegenteil: In der Presseinfo zur SpOn-Chefredaktion wird Blome explizit als Mitglied des Gremiums genannt. rp

Meist gelesen
stats