Spartensender Pro Sieben Sat 1 erwägt Kanal für Deutschtürken

Dienstag, 26. November 2013
"Enorme Chancen": Pro Sieben Sat 1-Managerin Katja Hofem
"Enorme Chancen": Pro Sieben Sat 1-Managerin Katja Hofem

Pro Sieben Sat 1 ist wieder auf der Suche nach neuen Zielgruppen. Nun hat der TV-Konzern die rund 3 Millionen Deutschtürken für sich entdeckt und prüft den Start eines eigenen türkischsprachigen Senders für die größte Gruppe von Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland. "Der nicht deutschsprachige Markt bietet sicher enorme Chancen", sagte Katja Hofem, Geschäftsführerin von Kabel Eins gegenüber dem "Handelsblatt". 2010 hat die Managerin den erfolgreichen Frauensender Sixx für Pro Sieben Sat 1 aus der Taufe gehoben. Nach den Frauensendern Sixx und Sat 1 Gold sowie dem auf Männer zielenden Ableger Pro Sieben Maxx erwägt der TV-Konzern nun also einen Sender für die türkische Gemeinde in Deutschland. "Viele Menschen in Deutschland sind in verschiedenen Kulturen aufgewachsen, nehmen Sie nur die türkischstämmige Bevölkerung."

Noch gebe es keine konkreten Pläne für einen türkischsprachigen Sender, man würde das Projekt aber mit einer großen Studie untersuchen. "Die türkische Filmindustrie jedenfalls ist extrem stark, sie exportiert mehr als Bollywood. Es gibt also genügend Material, das wir senden könnten."

Bislang gibt es in Deutschland nur wenige Medienangebote für Menschen mit Migrationshintergrund. So läuft in Familien türkischer Herkunft der Fernseher im Schnitt zwar etwa doppelt so lange wie in deutschen Haushalten, allerdings nutzen Deutschtürken zu 80 Prozent auch türkische Sender. dh
Meist gelesen
stats