Social-Media-Schau Verwirr-"Tatort" mit Ulrich Tukur spaltet die Zuschauer

Montag, 28. Dezember 2015
Ulrich Tukur als Felix Murot im "Tatort: Wer bin ich?" - oder doch als Ulrich Tukur?
Ulrich Tukur als Felix Murot im "Tatort: Wer bin ich?" - oder doch als Ulrich Tukur?
Foto: HR/Kai von Kröcher

Der "Tatort: Wer bin ich" mit Ulrich Tukur spaltet die Fernseh-Nation. Während viele Fans des ungewöhnlichen Ermittlers den ironischen Meta-"Tatort" großartig fanden, hinterließ der Krimi bei zahlreichen anderen Zuschauern große Fragezeichen. Der verrückteste "Tatort" des Jahres in der Social-Media-Schau.
In dem "Tatort: Wer bin ich" spielt Hauptdarsteller Ulrich Tukur sich selbst - und gerät während der Dreharbeiten für einen neuen "Tatort" selbst unter Mordverdacht. Der eigentliche Krimi bildet lediglich den Rahmen für eine verrückte Satire über das öffentlich-rechtliche Fernsehen, Schauspieler und ihre Eitelkeiten sowie den täglichen Wahnsinn bei den Dreharbeiten. Am Ende des Krimis sitzt Tukur sich selbst gegenüber und unterhält sich mit seiner Filmfigur Felix Murot. Die "Bild" titelte am Montag: "Die große Tatort-Verarsche" und auch vielen Zuschauern war der Krimi mit Meta-Ebene offensichtlich zu viel des Guten. Selbst Das Erste schien am Ende nicht mehr ganz durchzublicken: "Wer oder was war das da heute???" twitterte der Sender über den offiziellen "Tatort"-Account.
Die "Hessen-Schau" des Hessischen Rundfunks, der für den "Tatort" mit Ulrich Tukur verantwortlich zeichnet, sah in der Folge eine "Eine Satire über das Filme-Machen", "Wiwo"-Redakteur Michael Kroker einen "Grundkurs Philosophie & Metaphysik".
Die Reaktionen der Zuschauer schwankten zwischen Begeisterung und völliger Ablehnung. "Reaktionen auf den gestern waren entweder "Das ist Kunst!" oder "Das kann weg!" Dazwischen gab's nix.", brachte eine Nutzerin die Meinungen der Zuschauer auf den Punkt.
Vor allem die zahlreichen selbstironischen Bezüge kamen bei vielen Fans gut an.
Viele Zuschauer waren von den verschiedenen Handlungsebenen und der fehlenden "echten" Krimihandlung aber offensichtlich verwirrt:
Vor allem das Ende ließ einige Fragen offen - und kam auch bei Zuschauern, die den Meta-"Tatort" bis dahin ganz gut fanden, nicht gut an.
Fans können sich dagegen schon auf den nächsten, sicherlich wieder ungewöhnlichen "Tatort" mit Ulrich Tukur alias Felix Murot freuen. Der scheint seine Sinnkrise mittlerweile überwunden zu haben.
Meist gelesen
stats