Social Media Ranking Bild.de erobert Platz 1 zurück / Süddeutsche.de profitiert von Panama Papers

Mittwoch, 04. Mai 2016
Bild.de erzielte im April 2,85 Millionen Interaktionen
Bild.de erzielte im April 2,85 Millionen Interaktionen
Foto: Screenshot Bild.de

Die "Süddeutsche Zeitung" hat im Internet von der Veröffentlichung der sogenannten Panama Papers profitiert. Im April verzeichnete Süddeutsche.de bei den Interaktionen in sozialen Netzwerken ein Plus von rund 17 Prozent. Das geht aus dem aktuellen Ranking von Storyclash hervor. An der Spitze der Rangliste verdrängte Bild.de Focus Online von Platz 1.
Insgesamt verzeichnete Storyclash bei den erfassten Medien im April rund 40,1 Millionen Interaktionen, also Shares, Likes, Reactions, Kommentare und Kommentar-Tags bei Facebook sowie Google+. Das entspricht einem Plus von 3,2 Prozent im Vergleich zum Vormonat. Neuer Spitzenreiter in dem Ranking, das HORIZONT Online für Deutschland exklusiv veröffentlicht, ist Bild.de mit 2,85 Millionen Interaktionen. Focus Online kam im April auf 2,77 Millionen Interaktionen und musste die Spitzenposition damit abgeben. Die beiden großen Gewinner im April sind RTL und N24. Die Website von RTL legt wohl vor allem dank der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" um 40 Prozent auf 1,25 Millionen Interaktionen zu und verbessert sich damit um drei Plätze auf Rang 7. Der Nachrichtensender N24 konnte seine Interaktionen sogar um sage und schreibe 53,6 Prozent steigern und klettert damit um fünf Plätze auf Rang 8. Süddeutsche.de verbessert sich dank der Panama Papers bei den Interaktionen um 17,3 Prozent und steigt im Ranking auf Platz 11. Die Microsite von Süddeutsche.de zu den Panama Papers war im April mit rund 95.000 auch der Artikel mit meisten Interaktionen.

Ab sofort ermöglicht Storyclash übrigens auch die Analyse der Bilder, Videos und GIF-Charts mit den meisten Interaktionen des Monats. dh


Meist gelesen
stats