Social Media Instagram meldet zwei Millionen monatlich aktive Werbekunden

Montag, 25. September 2017
Instagram wird bei Werbekunden immer beliebter.
Instagram wird bei Werbekunden immer beliebter.
© Wieden + Kennedy Amsterdam

Mehr als zwei Millionen Werbungtreibende sind aktuell monatlich auf Instagram aktiv. Das hat die Facebook-Tochter heute mitgeteilt. Damit hat sich die Zahl der Advertiser auf der Plattform innerhalb der vergangenen sechs Monate verdoppelt. Das ist auch ein Resultat zahlreicher neuer Werbe-Optionen, die Instagram den Unternehmen jüngst zur Verfügung gestellt hatte.
Es ist - mal wieder - ein Meilenstein für Instagram. Verkündete die Foto-Plattform erst im März, mehr als eine Million monatlich aktive Werbekunden auf der Plattform zu haben, so sind es nun bereits zwei Millionen. Im September 2016 wiederum waren es gerade einmal 500.000. Innerhalb eines Jahres hat die Facebook-Tochter die Zahl der aktiven Werbekunden also vervierfachen können. Auch die Anzahl der auf Instagram aktiven Unternehmen mit einem eigenen Business-Account ist zuletzt auf 15 Millionen gestiegen. Im März waren es gerade einmal acht Millionen. Mit Business-Profilen lassen sich etwa Statistiken auswerten und beliebte Beiträge hervorheben. Außerdem können Instagram-Nutzer mit einem Unternehmen, das über einen Business-Account verfügt, leichter Kontakt aufnehmen.

Und die User nehmen dieses Angebot offenbar gerne an. Laut Instagram haben weltweit mehr als 180 Millionen Nutzer eine Website auf Business-Profilen angeklickt oder die Firma per Telefon, Mail oder Direktnachricht kontaktiert. Acht von zehn Instagram-Nutzern folgen einem Unternehmens-Account auf der Plattform. "Ein weiterer Beleg dafür, dass Menschen sich nachhaltig mit Marken verbinden möchten", schlussfolgert Jim Squires, Head of Instagram Business.
Instagram-Stories avancieren dabei immer mehr zu einem beliebten Content-Tool - auch für Unternehmen. Jedes zweite auf Instagram tätige Unternehmen hat eine Story produziert, heißt es. Mit diesem Tool, welches im August vergangenen Jahres eingeführt wurde, lassen sich Bilder und Videos erstellen, die nach 24 Stunden wieder verschwinden. Mittlerweile kommen ein Drittel der am meisten angesehenen Stories von Marken und Unternehmen.

Die Facebook-Tochter setzt offenbar  sehr viel Hoffnung in dieses neue Content-Format. Erst vor wenigen Tagen - pünktlich zur Dmexco - kündigte Instagram an, Werbungtreibenden in diesem Bereich mehr Möglichkeiten zu geben, Anzeigen zu entwickeln. Künftig können Unternehmen in Instagram Stories auch das von Facebook bekannte Canvas-Format verwenden und mehr Kreativ-Tools nutzen. Außerdem erleichtert Instagram die Verbindung von Stories mit Kampagnen im Facebook-Newsfeed oder im Audience Network.

"Für Unternehmen ist Bewegtbild der neue Erfolgsgarant und mit Instagram Stories haben sie das optimale Tool, um ein eindrückliches Video-Erlebnis zu erzeugen, sich mit ihren Kunden zu verbinden und sie zu inspirieren", so Squires. Marken scheinen Stories mittlerweile sogar lieber auf Instagram als auf Snapchat zu nutzen. Das geht zumindest aus einer aktuellen Auswertung der US-Marktforscher von L2 hervor, nach der Unternehmen bei der Facebook-Tochter zwei Mal so häufig Stories produzieren als bei der App mit dem Geist, die dieses Content-Format ursprünglich erfunden hatte. ron
Meist gelesen
stats