Sky-Weihnachtskampagne Wie Stress und Langeweile das TV-Erlebnis schmälern

Mittwoch, 20. November 2013
OoH-Motive unterstützen die TV-Kampagne (Bild: Sky)
OoH-Motive unterstützen die TV-Kampagne (Bild: Sky)


Weihnachten ist für Sky Deutschland traditionell eine Zeit des starken Abowachstums - deswegen fährt der Bezahlsender zum Jahresausklang noch einmal den Werbedruck hoch: Im TV startete nun die Weihnachtskampagne von Sky, die einmal mehr unter dem Motto steht "Du willst es doch auch". In humorvollen Vignetten werden dabei die Nachteile von Standard-TV thematisiert.
So zeigt der erste von zwei TV-Spots eine schlafende Familie vor dem Fernseher. Lediglich der Haushund ist noch wach - und muss sich mit dem langweiligen Programm herumärgern, das seine Halter vor ihrem Abgleiten ins Schlummerland eingestellt haben. Der zweite Spot dokumentiert, wie eine vorgegebene Sendezeit ein romantisches Abendessen in puren Stress ausarten lassen kann.

"Mit der Kampagne wollen wir die Zuschauer dazu auffordern, beim Fernsehen keine Kompromisse einzugehen. Diese Botschaft verpacken wir auf spielerisch-charmante Weise", sagt Anthony Liow, seit Anfang Oktober neuer Marketingleiter bei Sky Deutschland. "Die Strategie hinter der Kampagne und unserer gesamten Markenkommunikation ist es, bestehende Fernsehgewohnheiten in Frage zu stellen und gleichzeitig mit dem Versprechen eines besonderen TV-Erlebnisses zu koppeln."

Für Kreation und Umsetzung zeichnen Serviceplan und BBDO Proximity verantwortlich. Produktionsfirma ist Akita Film, Regie führte Eivind Holmboe. Um Planung und Einkauf kümmert sich Mindshare. Neben den TV-Spots, die auf allen reichweitenstarken Sendern zu sehen sind, starten am 26. November in ganz Deutschland Out-of-Home-Motive, die das aktuelle Filmangebot von Sky bewerben. Die Kampagne erfährt darüber hinaus eine Online-Verlängerung. Das Mediabudget liegt nach Angaben des Senders im niedrigen zweistelligen Millionenbereich. ire
Meist gelesen
stats