Sky 750.000 Zuschauer sahen Bayern-Dortmund in Sportbars

Donnerstag, 12. Dezember 2013
Laut Sky strömten am 13. Spieltag über 1 Million Menschen in die Sportbars
Laut Sky strömten am 13. Spieltag über 1 Million Menschen in die Sportbars

Sky hat erstmals bekannt gegeben, wie viele Zuschauer ein Bundesliga-Spiel in den bundesweiten Sportbars verfolgt haben: Die Partie zwischen Borussia Dortmund und Bayern München am 23. November hätten durchschnittlich 750.000 Menschen außer Haus verfolgt, teilt der Sky-Vermarkter Sky Media Network mit. Den gesamten Spieltag verfolgten in den Sportbars insgesamt sogar 1,35 Millionen Zuschauer ab 18 Jahren. Außerdem gab Sky die mobilen Abrufzahlen für die Begegnung München-Dortmund bekannt: Auf Sky Go betrug die durchschnittliche Sehbeteiligung 130.000 Zuschauer. Zusammen mit den 1,86 Millionen Zuschauern, die laut AGF vor den TV-Bildschirmen saßen, errechnet Sky eine Zuschauerschaft für das Spiel von insgesamt 2,74 Millionen Sehern.

Das wäre für den Bezahlsender ein neuer Reichweitenrekord - wenn man außer Acht lässt, dass die Zahl durch unterschiedliche Messmethoden zustande kamen. Allerdings hat die AGF kürzlich angekündigt, bald die Nutzung von Online-Bewegtbild-Angeboten messen zu können. Erste Paneldaten werden im Januar 2014 erwartet.

Von der Ausweisung der Out-Of-Home-Reichweite erhofft sich Sky Media Network zusätzliche Effekte auf die ohnehin recht ordentliche Werbevermarktung von Sky. "Die Fragmentierung der Mediennutzung ist bei Sky Abonnenten längst gelebte Realität. Dieses Nutzungsverhalten überführen wir bei Sky Media Network in den Werbemarkt und ermöglichen unseren Kunden die direkte Ansprache der Zielgruppen ohne Streuverluste über alle Verbreitungswege hinweg", sagt Geschäftsführer Martin Michel. ire
Meist gelesen
stats