Seven Ventures Pro Sieben Sat 1 verkauft Großteil seines Media-for-Equity-Portfolios

Mittwoch, 28. Juni 2017
Eckhardt baut Konzepte für Kunden
Eckhardt baut Konzepte für Kunden
© Seven-One Media

Pro Sieben Sat 1 Media macht Kasse: Die Beteiligungstochter des TV-Konzerns hat einen großen Teil seines Media-for-Equity-Portfolios an den Finanzinvestor Lexington Partners verkauft. Seven Ventures bleibt allerdings als Medienpartner mit einem Minderheitsanteil an den Unternehmen beteiligt.
Die bis zu 16 Beteiligungen werden an den neu gegründeten Fonds "Crosslantic Capital" übertragen. Lexington Partners übernimmt die Mehrheit, Seven Ventures bleibt als "strategischer Medienpartner" mit 24,5 Prozent an den Unternehmen beteiligt. Auch auf personeller Ebene bleiben die Unternehmen verbunden: Geführt wird Crosslantic Capital von dem bisherigen Seven-Ventures-Geschäftsführer Sascha van Holt. Der Fonds soll auch weiterhin in "vielversprechende Digitalunternehmen" investieren.
Zum genauen Verkaufspreis macht Pro Sieben Sat 1 keine Angaben. Der Erlös liege im mittleren zweistelligen Millionenbereich. "Wir haben die eingesetzten Media- und Barinvestitionen im Wert verdoppelt und den Marktwert der SevenVentures-Beteiligungen durch TV-Werbung auf unseren Sendern signifikant gesteigert – zum beidseitigen Vorteil. Das ist ein großer Erfolg und Beweis für die Nachhaltigkeit unseres Media-for-Equity-Modells", erklärt Sabine Eckhardt, Chief Commercial Officer und Vorstandsmitglied von Pro Sieben Sat 1 Media. Erst vergangene Woche hatte das Unternehmen sein Online-Flugreiseportal Etraveli für knapp eine halbe Milliarde Euro an den Finanzinvestor CVC verkauft. dh 
Meist gelesen
stats