Score Media Sven Holsten wird Sales-Chef

Donnerstag, 30. Juni 2016
NBRZ-Geschäftsführer Sven Holsten übernimmt die Leitung des Sales-Teams bei Score Media
NBRZ-Geschäftsführer Sven Holsten übernimmt die Leitung des Sales-Teams bei Score Media
Foto: Score Media

Neue und gleichzeitig altbekannte Verstärkung für Score Media: Wie HORIZONT bereits Anfang des Monats berichtet hat, übernimmt der bisherige NBRZ-Chef Sven Holsten die Leitung des Vertical Sales Teams beim neuen Zeitungsvermarkter. Ab 1. Januar 2017 ist der 48-Jährige für die Betreuung der Markenkunden sowie die Akquisition neuer Werbungtreibender zuständig.
Außerdem soll Holsten das Team um CEO Heiko Genzlinger beim Auf- und Ausbau effizienter Service-Management-Prozesse unterstützen. Nur wenige haben mehr Erfahrung in diesem Job: Seit mehr als 13 Jahren steht Holsten als Geschäftsführer an der Spitze des Vermarkters NBRZ Deutsche Zeitungsallianz. Zuvor war der Diplom-Kaufmann Verlagsleiter Marketing und Vertrieb der "Zeit" und Gesamtwerbeleiter bei der "Financial Times Deutschland", weitere Stationen Holstens sind die Kreativagenturen Rempen & Partner, BBDO Deutschland und Baader, Lang, Behnken. Die NBRZ vermarktet seit 1979 regionale Tageszeitungen nach Nielsen-Ballungsräumen und repräsentiert mit über 40 Titeln und Titelkombinationen mehr als die Hälfte der verkauften Auflage aller regionalen und lokalen Tageszeitungen. Im Zuge der Gründung von Score Media war die Integration des in München sitzenden Unternehmens von Anfang an geplant, ebenso wie die des Vermarkters Medienhaus Deutschland (MHD), der 2013 als Ergänzung (für viele auch als Konkurrenz) zur NBRZ gegründet worden war.

Während sich MHD-Chef Matthias Schönwandt letztlich nicht mit Score Media einigen konnte und künftig bei Axel-Springer-Vermarkter Media Impact sein Vermarktungsglück versucht, setzt Holsten zusammen mit seinem Team nun auf den Neuanfang - obwohl auch für ihn kein Posten in der Geschäftsführung herausgesprungen ist. Auswirkungen auf bestehende Verträge für das laufende Geschäftsjahr hat der Wechsel nicht.

"Wir freuen uns sehr, mit Sven Holsten einen absoluten Marktkenner und Vertriebsexperten für die Score Media Group zu gewinnen", sagt Score-Chef Genzlinger. "Mit seiner langjährigen Vermarktungsexpertise, seinem starken Netzwerk und seiner engagierten Art passt er hervorragend in unser Team." Letzteres wachse kontinuierlich.
Genzlinger_Heiko
Bild: Score Media

Mehr zum Thema

Score Media Wo ist Heiko Genzlinger?

Das muss es auch, Genzlinger zufolge ist der operative Vermarktungsstart von Score Media nach wie vor im Herbst geplant. In der Branche steigt währenddessen die Erwartungshaltung an den neuen Mega-Vermarkter. Gelingt die Kombination aus Angeboten für Reichweitenfans und solchen für die Premiumliga? Findet Score die richtige Balance zwischen Qualitäts- und Marktstandards im Pricing? Mit welchen Argumenten stellen sich Genzlinger und Co. gegen die rührige Springer-Konkurrenz aus Berlin? Und wie funktioniert die Zusammenarbeit mit Vermarkter Ströer, der das Online-Inventar der an Score beteiligten Verlage national vermarktet, tatsächlich in der Praxis? Mit diesen Fragen muss sich jetzt auch Sven Holsten beschäftigen, am besten schon vor seinem offiziellen Start im Januar 2017. kan
Meist gelesen
stats