Score Media Christian Zimmer wird Chief Revenue Officer

Donnerstag, 25. August 2016
Christian Zimmer wird Chief Revenue Officer bei Score Media
Christian Zimmer wird Chief Revenue Officer bei Score Media
Foto: Score Media

Branchengeflüster gab es schon, jetzt ist es offiziell: Christian Zimmer wird neuer Chief Revenue Officer (CRO) bei Score Media. Der ehemalige Omnicom-Manager komplettiert damit die Führungsriege neben CEO Heiko Genzlinger und COO Judith Sterl.

Als CRO verantwortet der 47-Jährige  bei Deutschlands neuem Crossmedia-Vermarkter übergreifend die strategische Ausrichtung der gesamten Vertriebsorganisation sowie sämtliche Vermarktungsaktivitäten- und Erlösströme. Die hochrangige Verpflichtung bringt vielleicht hartnäckige Gerüchte zum Schweigen, dass der Vermarktungsstart bei Score Media allzu schleppend verlaufe. Befeuert wurde dies unter anderem durch personelle Abgänge wie Matthias Schönwandt im Zuge der Gründung von Score Media. Der Geschäftsführer des Partners Medienhaus Deutschland wurde sich mit Score Media nicht einig und wechselte im Juni zum schärfsten Konkurrenten, dem Springer-Funke-Vermarkter Media Impact.

Matthias Schönwandt
Bild: Axel Springer

Mehr zum Thema

Axel Springer Schönwandt-Wechsel zu Media Impact ist offiziell

In Zimmers Zuständigkeitsbereich fallen Themen wie  Produktentwicklung, Markt- und Mediaforschung wie auch die Erschließung neuer, innovativer Geschäftsfelder und -modelle. Hierfür setzt der Mediaexperte erst mal auf Altbewährtes. „Qualitativ hochwertiger, objektiv recherchierter Content für Werbungtreibende wird immer mehr zum Schlüsselelement. Genau hier setzt die Tageszeitung an. Und darum ist Score für mich nicht nur das visionärste Vermarktungsmodell, sondern auch die interessanteste Herausforderung, die es derzeit in der deutschen Medienlandschaft gibt“, so der neue CRO.

„Score ist für mich nicht nur das visionärste Vermarktungsmodell, sondern die interessanteste Herausforderung, die es derzeit in der deutschen Medienlandschaft gibt.“
Christian Zimmer
Ab 1. Oktober tritt er diese Herausforderung  an. Ab September startet er aber schon mit ersten Kundengesprächen. Seinen letzten Arbeitgeber, die Omnicom Media Group, hatte der Diplom-Kommunikationswirt zum 31. Mai verlassen. Dort war er - abgesehen von Abstechern zu Aegis und Mediacom - seit 2006 in verschiedenen Positionen tätig. Zuletzt war er Geschäftsführer und Chief Digital Officer (CDO) bei OMD Germany. Erfahrungen in der Führung und Umsetzung von Change- und Integrationsprozessen sammelte der Mediaexperte zwischen 2012 und 2015, als er den Umbau der einzelnen Omnicom Media Group-Töchter zu  OMD Germany begleitete. Die Erfahrungen werden ihm bei Score Media nun zu gute kommen. vg

Meist gelesen
stats