Schutz vor Spionage Facebook kauft Internetsicherheitsfirma Private Core

Freitag, 08. August 2014
Mit dem Start-up Private Core will Facebook sicherer werden (Foto: Facebook)
Mit dem Start-up Private Core will Facebook sicherer werden (Foto: Facebook)


Facebook will nachhaltig die Sicherheit seines Netzwerkes verbessern und übernimmt dafür die Internetsicherheitsfirma Private Core. Das Start-up aus Kalifornien ist darauf spezialisiert, Server gegen Viren und andere schädliche Programme zu schützen. Die Kaufmodalitäten wurden nicht erläutert, berichtet das Fachmagazin "Tech Crunch". Vermutet wird, dass vor allem die Abwehr von Spionage hinter dem Facebook-Interesse an Private Core steht. Das vor knapp drei Jahren gegründete Unternehmen sitzt ebenso wie Facebook in Palo Alto, Kalifornien. Die Firma sichert besonders Server mit Cloud-Lösungen, um private Bereiche und persönliche Daten unter allen Umständen zu schützen. Die eigene Technologie "vCage" soll jetzt auch bei Facebook eingesetzt werden, um Datencenter und Server besser zu schützen.

"Private Core und Facebook teilen die Vision einer vernetzteren, sichereren Welt. Wir wollen Private Cores innovative Technologie bei Facebook anwenden und unseren Nutzern so sicheres Surfen ermöglichen", wird ein Facebook-Sprecher bei "Tech Crunch" zitiert. Ende Juli richtete das Unternehmen von Mark Zuckerberg eine "Safety Page" ein, auf der News und Tipps im Zusammenhang mit dem Thema Datenschutz zu finden sein sollen.

Erst vor wenigen Tagen hatte der österreichische Datenschutz-Aktivist Max Schrems Sammelklage gegen Facebook eingereicht und bereits über 16.000 Unterstützer gefunden. fam
Meist gelesen
stats