Special

Sascha Lobo im Video-Interview mit turi2.tv und HORIZONT Online
turi2 / HORIZONT

Sascha Lobo "Die großen Verlage tun bei Paid Content viel zu wenig"

Sascha Lobo im Video-Interview mit turi2.tv und HORIZONT Online
Wie steht es um den Digital-Journalismus im Jahr 2017? Schlecht, findet Sascha Lobo. Der Internet-Erklärer gibt sich im Video-Interview mit turi2.tv und HORIZONT Online reichlich pessimistisch: "Ich fürchte, dass wir auch 2017 immer noch nicht die zentrale Frage beantwortet haben, nämlich: Wie verdienen private Verlage mit echtem Journalismus ausreichend viel Geld im Netz."
von Ingo Rentz, Mittwoch, 25. Oktober 2017
Alle Artikel dieses Specials
X
    Die Verlage hätten sich mit dieser Frage bislang nicht ernsthaft genug beschäftigt, kritisiert Lobo. "Das nehme ich inzwischen der deutschen Verlagslandschaft sogar ein wenig übel." Lobo gibt zu, selbst keine "Universal-Lösung" zu haben. Er rät aber zum Ausprobieren, immerhin gebe es genügend Ansätze. Nur: "Keiner der großen Verlage führt die verschiedenen Ansätze für Paid Content konsequent aus." Lob hat Lobo in diesem Zusammenhang für das Handelsblatt übrig - bei anderen großen Verlagen werde jedoch viel zu wenig getan. Lobo ist selbst betroffen von diesem Problem: Er unterhält eine wöchentliche Kolumne bei Spiegel Online. Hinter einer Paywall will er diese nicht sehen, da sie sehr auf Reichweite angelegt sei. Lobo selbst gibt übrigens gut 50 Euro im Monat für digitale journalistische Medieninhalte aus. Dieses Geld fließe jedoch fast vollständig in die USA, weil dort "eine angemessene Bepreisung stattfindet". Die US-Medien seiner Wahl: New York Times und Washington Post. ire

    Bewegtbildgipfel 2017:

    Um TV-Vermarktung, Content-Produktion, Mediennutzung, Programmatic Creation, Streaming-Dienste, Reichweiten, Influencer Marketing und die künftige Verteilung der Werbespendings geht es auch beim Bewegtbildgipfel 2017, den HORIZONT am 21. und 22. November in Düsseldorf ausrichtet. Mehr Informationen und Tickets gibt es hier

    Meist gelesen
    stats