SWR Harald Schmidt wird Mitglied des neuen "Tatort"-Teams

Dienstag, 08. Dezember 2015
Die neuen "Tatort"-Kommissare Hans-Jochen Wagner und Eva Löbau - Harald Schmidt spielt ihren Vorgesetzten
Die neuen "Tatort"-Kommissare Hans-Jochen Wagner und Eva Löbau - Harald Schmidt spielt ihren Vorgesetzten
Foto: SWR/Alexander Kluge

Harald Schmidt kehrt ins TV zurück - und wie: Der langjährige TV-Entertainer wird im kommenden Jahr Teil eines neuen "Tatort"-Teams, das in der Schwarzwald-Region ermittelt. Das hat der verantwortliche Südwest-Rundfunk SWR am Dienstag bekannt gegeben. Schmidt verkörper dabei den Kriminaloberrat Gernot Schöllhammer, den Chef des neuen Kommissars-Duos Eva Löbau und Hans-Jochen Wagner.
Schmidt war von 1995 bis 2003 mit der "Harald Schmidt Show" bei Sat 1 auf Sendung, ehe er zur ARD wechselte. Dort war er als alleiniger Gastgeber sowie mit Sidekick Oliver Pocher insgesamt sieben Jahre zu sehen. Anschließend gab er mit seiner Late-Night-Show ein kurzes, erfolgloses Comeback bei Sat 1, ehe er zu Sky wechselte. Im März vergangenen Jahres war er letztmals bei dem Pay-TV-Sender zu sehen. Seither war immer wieder spekuliert worden, ob und in welcher Form Schmidt noch einmal ins deutsche TV zurückkehren würde. Dass er nicht nur das Zeug zum Talker hat, hat der 58-Jährige bereits mehrfach bewiesen. Neben seinen Shows hat Schmidt schon häufig TV-Rollen angenommen, etwa beim "Traumschiff", bei "SOKO Stuttgart" und bei "Wilsberg".

Nun also der "Tatort". Dort wird Schmidt der Vorgesetzte des Ermittler-Duos Hans-Jochen Wagner alias Hauptkommissar Friedemann Berg und Eva Löbau, die Hauptkommissarin Franziska Tobler spielt. Sein Rollenname Gernot Schöllhammer sei ein Vorschlag von Schmidt selbst gewesen, twitterte der SWR. Dort verbreitete die Pressestelle der Rundfunkanstalt auch folgendes Zitat von Schmidt: "Ich habe sofort zugesagt, weil mich das Tatort-Konzept Schwarzwald überzeugt hat. Mein Rollenvorbild? Thomas de Maizière."

Das neue Team wird anders als gewöhnlich nicht eine Stadt als Einsatzgebiet haben, sondern eine ganze Region - den Schwarzwald. Sitz der zuständigen Kriminalpolizei wird Freiburg sein. Die Breisgau-Metropole hat bereits Erfahrung als "Tatort"-Schauplatz: Eine einmalige Episode mit Heike Makatsch wurde soeben abgedreht.

"Mit Eva Löbau und Hans-Jochen Wagner haben wir zwei profilierte Schauspieler und Charakter-Darsteller gewonnen, die mit Harald Schmidt als Vorgesetztem die große Palette des Tatort im Ersten um eine spezifische Farbe bereichern werden", kommentiert SWR-Intendant Peter Boudgoust den Coup. Die ersten Dreharbeiten sind für 2016 geplant. ire
Meist gelesen
stats