Roboter-Journalismus "Weser-Kurier" lässt Fußballberichte von Maschinen schreiben

Mittwoch, 25. November 2015
Der "Sport Buzzer" des "Weser-Kurier"
Der "Sport Buzzer" des "Weser-Kurier"
Foto: Screenshot Weser-Kurier.de
Themenseiten zu diesem Artikel:

Weser Kurier Fußballbericht Spielbericht Niko Mehl


Im vorigen Jahr sorgte eine computergenerierte Erdbebenmeldung der "Los Angeles Times" für Schlagzeilen. Nun setzt auch der "Weser Kurier" als eine der ersten Zeitungen in Deutschland auf automatisch erstellte Texte. Spielberichte von regionalen Fußballspielen werden bei der Regionalzeitung künftig von einer Maschine getextet.
So werden ab sofort sämtliche Spiel- und Vorberichte aus zehn regionalen Ligen automatisch erstellt. Dabei arbeitet der "Weser-Kurier" mit Retresco zusammen, einem Anbieter von Software für Content Automatisierung. Die Texte basieren nach Darstellung des Unternehmens auf "strukturierten Daten" wie Spielberichtsbögen und anderen Liga-, Spiel- und Vereinsdaten, die von Verbänden, Vereinen und Redaktionen erstellt werden. Die automatisch erstellten Spielberichte sollen in erster Linie die Sportredaktion entlasten. Außerdem könne man mit der Software mehr Spiele abdecken als zuvor. "Insbesondere durch regelmäßige Spielberichte zu unteren Spielklassen wird unser Sportbuzzer reichhaltiger. So erreichen wir lokal interessierte Nutzer und generieren nachhaltig relevanten Traffic. Das steigert die für uns immer wichtiger werdenden Erfolgsfaktoren wie Nutzerbindung und Verweildauer", betont Niko Mehl, Geschäftsführer von Weser-Kurier Digital. Produktmanager Steffen von Deetzen ergänzt: "Wir können so viel gezielter die Social-Media-Kanäle bespielen und Geschichten abseits der Ergebnisberichterstattung generieren. Das bringt qualitativ wertvollen Content und stärkt die Bindung der User." 

Mittlerweile trauen sich immer mehr Redaktionen an Roboterjournalismus heran. So setzt die Nachrichtenagentur AP seit vergangenem Jahr bei der Quartalsberichtersattung auf automatisch erstellte Texte, die "Berliner Morgenpost" hat eine Software entwickelt, die eigenständig Artikel zur Feinstaubbelastung in der Berliner Innenstadt verfasst, aktualisiert und visualisiert. dh
Meist gelesen
stats