Ringier Publishing-Chef Michael Voss geht

Mittwoch, 08. April 2015
Michael Voss war mehr als vier Jahre bei Ringier
Michael Voss war mehr als vier Jahre bei Ringier
Foto: Ringier

Michael Voss, seit Juli 2014 CEO Publishing und Entertainment von Ringier, verlässt das Schweizer Medienunternehmen per sofort. Die Trennung erfolge aus persönlichen und familiären Gründen und in gegenseitigem Einvernehmen, wie Ringier mitteilt.
Beide Seiten hätten beschlossen, die Trennung bereits jetzt zu vollziehen. Grund dafür sei, dass Voss als CEO für das geplante, von den Wettbewerbsbehörden noch zu genehmigende Joint Venture mit Axel Springer (Ringier Axel Springer Medien Schweiz AG) vorgesehen war. So könne man "in Ruhe" einen neuen CEO bestimmen, heißt es in einer Ringier-Mitteilung. Auf die Realisierung des Joint Ventures habe die Personalie keine Auswirkungen. Voss stieß im Januar 2010 als Leiter Unternehmensentwicklung und Strategie zu Ringier. In dieser Funktion war er Mitglied der Geschäftsleitung von Ringier Schweiz und Deutschland. Zuvor hatte der Deutsche diverse Führungspositionen bei Gruner + Jahr und beim Spiegel Verlag inne, dort als Verlagsleiter des "Manager Magazins". Im April 2011 stieg Voss zum Chief Operating Officer von Ringier in der Schweiz und in Deutschland auf. Etwas mehr als ein Jahr später übernahm er zusätzlich den Bereich Entertainment, zu dem unter anderem die Bereiche TV, Radio, Sportvermarktung und Ticketing gehören, und wurde Mitglied des Group Executive Board der Ringier AG. Im Juli 2014 wurde Voss zum CEO Publishing und Entertainment ernannt.

Axel Springer Zentrale
Bild: Axel Springer

Mehr zum Thema

Zusammenschluss Axel Springer und Ringier gründen Joint Venture in der Schweiz

Die Führung der Bereiche Publishing und Entertainment, für die Voss bis zuletzt zuständig war, übernimmt kommissarisch Ringier-CEO Marc Walder. Dieser hat für seinen scheidenden Manager nur gute Worte übrig: Voss habe in den vergangenen fünf Jahren "die Transformation unseres Unternehmens maßgeblich mitgestaltet und vorangetrieben", so Walder. "Viele Weiterentwicklungen und Transaktionen trieb er persönlich erfolgreich und kompetent voran." Die Leitung der für Ringier sehr wichtigen "Blick"-Gruppe innerhalb des Publishing-Segments übernimmt interimistisch Alexander Theobald, Head of Operations & Business Development. ire
Meist gelesen
stats