"Richter Schamlos" Ronald Schill soll eigene TV-Show bekommen

Montag, 01. September 2014
Ronald Schill bei seinem Auszug aus dem "Promi Big Brother"-Haus
Ronald Schill bei seinem Auszug aus dem "Promi Big Brother"-Haus
Foto: Foto: Sat 1

Die "Bild"-Zeitung hat ihm nach seinen freizügigen Auftritten und Grabsch-Attacken bei "Promi Big Brother" den Namen "Richter Schamlos" verpasst. Nun bekommt der Ex-Richter Ronald Schill womöglich eine eigene TV-Sendung.
"Ich stehe in Verhandlungen mit Endemol über ein TV-Format", sagte der ehemalige Hamburger Innensenator der "Bild". Die Idee habe sich während seiner Teilnahme an "Promi Big Brother", entwickelt. Die Reality-Show wird ebenfalls von Endemol produziert. Das Ganze sei aber "noch nicht ganz spruchreif". Einzelheiten wollte Schill noch nicht verraten: "Es soll eine Sendung sein, deren Konzept auf mich zugeschnitten ist, sodass ich es präsentieren darf." Vielleicht werde "schon in Kürze" ein Pilotfilm gesendet." Wenn das ankommt beim Publikum, werde ich für die weiteren Sendungen aus Brasilien eingeflogen.
„Ich stehe in Verhandlungen mit Endemol über ein TV-Format.“
Ronald Schill gegenüber der "Bild"-Zeitung
Schill hatte "Promi Big Brother" Schlagzeilen beschert, indem er unter anderem splitterfasernackt in den Pool im "Big Brother"-Haus gesprungen oder mit weiblichen Kandidatinnen auf Tuchfühlung gegangen war. Die "Bild" hätte auch schon einen Vorschlag für ein passendes Format für den ehemaligen Richter: Eine Neuauflage der RTL-Kultshow "Tutti Frutti". dh
Meist gelesen
stats