Report TV-Programmtrends Netflix-Start bringt die Free-TV-Sender zum Grübeln

Mittwoch, 27. August 2014
Der "Report Programmtrends" erscheint mit HORIZONT-Ausgabe 35/2014
Der "Report Programmtrends" erscheint mit HORIZONT-Ausgabe 35/2014
Themenseiten zu diesem Artikel:

Netflix Streaming Christoph Baron Germany Mindshare


Die deutschen TV-Sender und Video-Plattformen wie Watchever und Co haben derzeit allen Grund nervös zu werden: Ab September startet der US-Streamingdienst Netflix auch hierzulande und buhlt um Zuschauer für sein On-Demand-Angebot. Ob der in den USA erfolgreiche Dienst den bereits vorhandenen Anbietern Marktanteile abknöpfen kann, muss sich zwar erst zeigen - In Sachen Investition, Service und Pricing sollten sie aber in jedem Fall aktiv werden.
Allerdings ist Deutschland ein klassisches Free-TV-Land, nur 2,7 Minuten pro Tag verbringt die erwachsene Bevölkerung laut Media Activity Guide 2014 mit kostenpflichtigen Onlinevideos. "Die Trägheit der deutschen Bevölkerung spricht gegen einen raschen Wandel", sagt Christoph Baron, Chairman Germany bei Mindshare.

Report TV-Programmtrends

Weitere Themen im Report TV-Programmtrends in HORIZONT 35/2014

Programm: Große Sender starten eine Show-Offensive. 26

Product Placement: Digitale Lösungen sind Treiber. 31

TV-Magazine: Kostengünstige Produktion erhält Segment vielfältig. 32

Das lineare TV geht derweil mit einer Show-Offensive in die neue TV-Saison. Sat 1 will sich mit zahlreichen neuen Formaten wieder klarer im Showbereich positionieren. Für 2015 kündigt der Bällesender mit "Utopia" das "innovativste soziale Experiment aller Zeiten" an.

Auch Pro Sieben setzt auf Show, vor allem mit den bekannten Gesichtern Joko und Klaas, Palina Rojinski und Stefan Raab, der an einer neuen Idee feilen soll. Eine solche hätte das ZDF bitter nötig, nachdem im Dezember nun "Wetten, dass...?" abgesetzt wird und der Skandal um die Ranking-Show "Deutschlands Beste" das Zuschauervertrauen verspielte. Bei RTL ist seit dieser Woche die umgebaute Daytime auf Sendung, in der bis 15 Uhr auf Scripted-Reality verzichtet wird. Die ARD erweitert seine Check-Programmlinie mit Verbrauchertipps zu den Themen Werbung, Geld, Lebensmittel oder Gesundheit. hor

Exklusiv für Abonnenten

Sie interessieren sich für weitere Themen aus der Printausgabe oder dem Report? HORIZONT-Abonnenten lesen die aktuelle Wochenausgabe inklusive Report kostenlos auf dem iPad oder - nach einmaliger Registrierung- als E-Paper. Nicht-Abonnenten können hier ein HORIZONT-Abo abschließen.

Meist gelesen
stats