Report TV-Marketing - Fernsehen wird zum Push-Medium für Online

Dienstag, 01. April 2014
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

Reichweitenmedium Werbegeld Klickrate GfK Smart


Online schlägt TV bei der Werbung: Im Jahr 2013 hat die Branche mit 5,1 Milliarden Euro im Jahr mehr Werbegeld erlöst als das Reichweitenmedium Fernsehen mit 4,1 Milliarden Euro. Doch die guten Klickraten im Netz sind nicht zuletzt auf die Kampagnen im TV zurückzuführen - sagen TV-Vermarkter. Auch einige Agenturen stützen diese These. So wies bereits 2012 die Studie der Mediaagentur Mindshare "Payback von TV" über ein Modelling nach, dass die Response-Quoten auf offline und online realisierte Direktmarketing-Aktionen nicht allein von diesen Kanälen, sondern auch von TV initiiert worden waren. Ohne Fernsehwerbung wären also die Suchanfragen im Internet deutlich geringer ausgefallen. Das wissen auch die Werbekunden: Zwar bleibt Fernsehen für viele erste Wahl, doch seine Funktion ändert sich in Richtung Push-Medium für Onlinemarketing.

EXKLUSIV FÜR ABONNENTEN

Sie interessieren sich für weitere Themen aus der Printausgabe oder dem Report? HORIZONT-Abonnenten lesen die aktuelle Wochenausgabe inklusive Report kostenlos auf dem iPad oder - nach einmaliger Registrierung - als E-Paper. Nicht-Abonennten können hier ein HORIZONT-Abo abschließen.

Insgesamt herrscht derzeit Verunsicherung was die Werbewirkung von TV angeht. Das liegt vor allem an der immer lauter werdenden Kritik an den Messmethoden der GfK, die eine Verlagerung der Nutzung auf andere Medien wie Smartphones, Laptops und Tablets nicht abbilden kann. Andere Player im Markt, Internetunternehmen und Agenturen zum Beispiel, beschäftigen sich deshalb aktuell mit einer Verbesserung der Messmethoden zur Werbewirkung.

Unterdessen ist Smart-TV ein großes Thema für die Vermarkter. Zwar steckt die Nutzung des interaktiven Fernsehens noch in den Kinderschuhen, doch muss sich die Branche jetzt mit dem Wachstumsmarkt beschäftigen. Erste Ansätze zeigen sich beim Musik-TV: Mit Angeboten wie wie Putpat, Vevo und Tape.tv schaffen es die Musikvideos in Form von Apps zurück ins Wohnzimmer. hor

REPORT TV-MARKETING

Weitere Themen im Report TV-Marketing in HORIZONT 14/2014

Konkurrenz: Disney Channel greift nach Zielgruppen von Super RTL. 31

Umfrage: Wie Vermarkter Qualität im Fernsehen definieren. 31

Connected TV:
Videos aus dem Netz kommen zurück auf den Fernseher. 34

Sender:
Wie sich die zweite Generation positioniert. 38

Meist gelesen
stats