Rekordumsatz im 3. Quartal Tomorrow Focus wächst deutlich

Freitag, 08. November 2013
Tomorrow-Focus-Boss Toon Bouten
Tomorrow-Focus-Boss Toon Bouten

In den ersten neun Monaten des Jahres hat Tomorrow Focus Umsatz und Ergebnis gesteigert. Der Umsatz stieg um satte 30 Prozent auf 144 Millionen Euro. Es ist der höchste Neunmonatsumsatz in der Geschichte des zu Hubert Burda Media gehörenden Unternehmens. Das operative Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) hat um 4 Prozent auf 14,6 Millionen Euro zugelegt. Zur Umsatzsteigerung haben vor allem die Unternehmensbereiche Transaction und Advertising beigetragen. Das Transaction-Segment, zu dem Plattformen wie Holidaycheck und Elite Partner gehören, verbesserte sich um fast 40 Prozent auf 41,3 Millionen Euro. Der Reisebereich wurde jedoch durch die schlechte Konjunkurentwicklung in den Niederlanden und Frankreich belastet sowie durch die Ägypten-Krise. Auch Insolvenzen von Reiseveranstaltern haben das Geschäft erschwert. Unterm Strich bleibt jedoch auch ein deutlicher Ergebnisanstieg: Das Ebitda des Segments stieg um 14,1 Prozent auf 17,2 Millionen Euro.

Der Umsatz des Advertising-Segments ist um vergleichsweise magere 5,3 Prozent auf 19,4 Millionen Euro gestiegen. Das 3. Quartal lief mit einem Plus von 21,3 Prozent jedoch überdurchschnittlich gut. Dazu hat vor allem die positive Geschäftsentwicklung von Focus Online beigetragen sowie des Digitalvermarkters Tomorrow Focus Media. Das operative Ergebnis legte auch hier zu und zwar um 21,4 Prozent auf 1,9 Millionen Euro.

Der Umsatz des kleinsten Segments Technologies ist dagegen gesunken und zwar um 4 Prozent auf 8,8 Millionen Euro. Tofo begründet den Rückgang mit reduzierten Gegengeschäften. Trotzdem steigt der Gewinn um 23,9 Prozent auf 1,1 Millionen Euro.

Toon Bouten, seit Januar 2013 CEO von Tomorrow Focus, will mit Transaction und Advertising in den kommenden Jahren kräftig wachsen und sich dabei auf das Werbe- und das Reisegeschäft fokussieren. Im Fokus stehen dabei neben Investitionen auch Zukäufe. Eine der größten Investitionen 2013 war der Start der deutschen Huffington Post im Oktober. Sie soll binnen fünf Jahren eine der wichtigsten Nachrichtenseiten Deutschlands werden. pap
Meist gelesen
stats