Reisemagazin Burda Community Network holt "Mein Amerika" nach Deutschland

Montag, 27. Januar 2014
"Mein Amerika" liegt dem aktuellen "Focus" bei (Bild: BCN)
"Mein Amerika" liegt dem aktuellen "Focus" bei (Bild: BCN)

Burda Community Network (BCN) betätigt sich ausnahmsweise einmal als Verleger und schafft zugleich ein viel versprechendes Anzeigenumfeld: Der Zeitschriften-Vermarkter aus München hat sich von dem amerikanischen Verlag Phoenix International Publishing die Lizenz für das Reisemagazin "Essentially America" gesichert. Das Heft wird zum Auftakt im deutschen Markt unter dem Titel "Mein Amerika" als Beilage des "Focus" erscheinen. Die erste Ausgabe beschäftigt sich auf 52 Seiten unter anderem mit der Route 66 und "schlägt den Bogen vom wilden Colorado zum Soulfood-Geschmack des Südens und vom Strand-Feeling in Florida zum City-Trip durch 'das andere Las Vegas'", wie BCN in einer Mitteilung erläutert. Ein Special zur "Faszination Sport" mit Tipps rund um die Great Lakes rundet die Ausgabe ab. Die erste Ausgabe von "Mein Amerika" erscheint am 27. Januar mit einer Auflage von 100.000 Exemplaren, die Anzeigenvermarktung übernimmt BCN logischerweise selbst.

"Amerika ist eines der beliebtesten Reiseziele der Deutschen, mit steigender Tendenz, daher die Entscheidung, das Magazin in einer Full-Service-Leistung für den deutschen Markt umzusetzen", sagt BCN-Geschäftsführer Andreas Schilling. "Bei der Zielgruppe der Amerikatouristen handelt es sich überwiegend um höher gebildete und einkommensstarke Berufstätige - genau die Menschen, die auch 'Focus' in seiner Leserschaft vereint." ire
Meist gelesen
stats