Bundesweite TV-Kampagne Wie Servus TV die Deutschen zum Einschalten bewegen will

Mittwoch, 06. Dezember 2017
Der Spot mit dem flauschigen Kater soll Zuschauer zu Servus TV locken und dem Sender helfen seine Marktanteile in Deutschland auszubauen
Der Spot mit dem flauschigen Kater soll Zuschauer zu Servus TV locken und dem Sender helfen seine Marktanteile in Deutschland auszubauen
© RBMH/ Karl Pfleging

Unter dem Claim "Alles, was gutes Fernsehen heute braucht" startet der Sender Servus TV Deutschland seine erste deutschlandweite TV-Kampagne: Ein flauschiger Kater soll die Deutschen zum Umschalten bringen.
Bis zum 31. Dezember läuft der von Servus TV selbst entwickelte Spot auf verschiedenen Sendern. Zusätzlich wird das Commercial mit Anzeigen in Fach- Und Publikumsmedien unterstützt. Der Clip zeigt einen Kater, der auf ein Sofa springt, versehentlich das Programm umschaltet und so "mit einem Katzensprung" auf Servus TV stößt. Dort erwarten Kater und Zuschauer ein Wohlfühl-Programm-Mix, der vor allem mit Vielfalt überzeugen soll: "Von preisgekrönten Dokus, über erstklassige Filme, exklusive Sport-Events bis hin zu anspruchsvollen Kultursendungen, bringen wir Formate auf die Bildschirme, die gleichzeitig inspirieren und entspannen", sagt Matthias Nieswandt, Country Manager von Servus TV Deutschland und verantwortlich für den Ausbau im deutschen Markt.

Seit Oktober ist Nieswandt Senderchef von Servus TV Deutschland und stellt mit dem Spot auch die neue Kommunikationsstrategie vor. Dazu gehört parallel zur TV-Werbe-Offensive eine On-Air-Kampagne auf dem eigenen Sender, die wieder Vielfältigkeit in den Mittelpunkt stellt und sich speziell auf den deutschen Markt bezieht: Zuschauer quer durch die Republik senden in unterschiedlichsten Dialekten Grüße.

Mit Nieswandt an der Spitze soll der Sender, der zuvor weitgehend aus der österreichischen Zentrale von Red Bull Media House gesteuert wurde, in Deutschland selbstständiger agieren und die bislang überschaubaren Marktanteile von 0,2 Prozent in der Altersgruppe der 14- bis 49-Jährigen ausbauen. Nach einem turbulenten letzten Jahr, in dem es zwischenzeitlich schon fast so aussah, als wären die Tage des Senders gezählt, soll für Servus TV so nun die Wende kommen und der Kanal "zur positiven Free TV Überraschung" in deutschen Wohnzimmern werden. mab
Meist gelesen
stats